Ausbildung - Verwaltungsfachangestellte

Ausbildung

Verwaltungsfachangestellte (m/w/d)

Du bist kommunikativ, arbeitest gerne im Team und hast gerne Kontakt mit Menschen? Du kannst dir eine Tätigkeit im Büro gut vorstellen und möchtest einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag? Dann bist du bei uns genau richtig!

Als Verwaltungsfachangestellte/r bei der Verbandsgemeinde Montabaur kannst du in verschiedenen Aufgabenbereichen eingesetzt werden. Dazu zählen Tätigkeiten wie das Ausstellen von Personalausweisen im Bürgerbüro, oder beim Ordnungsamt, im Bereich Schulen oder im Bereich Finanzen. Das Aufgabenspektrum einer Kommunalverwaltung ist von Vielseitigkeit geprägt.


Inhalte und Fakten

  • Zugangsvoraussetzungen

    Qualifizierter Sekundarabschluss II (mittlere Reife)

  • Ausbildungsbeginn

    01. August

  • Ausbildungsdauer

    3 Jahre

  • Abschluss

    Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter

  • Theoretische Ausbildung

    Die theoretische Ausbildung findet an der Berufsbildenden Schule in Lahnstein im Blockunterricht, sowie wöchentlich an dem Kommunalen Studieninstitut in Koblenz statt. Der Blockunterricht in der Berufsbildenden Schule erstreckt sich über ca. 6 – 8 Wochen und findet jeweils 2-mal im Jahr statt. Unterrichtet werden allgemeine Fächer wie Deutsch/Kommunikation, Religion und Sozialkunde, aber auch Berufsbezogene Fächer (Lernfelder) wie z.B. Allgemeines Verwaltungsrecht, Privatrecht, Staatsrecht, Haushaltsrecht und Personalrecht. Im Kommunalen Studieninstitut in Koblenz werden Berufsbezogene Fächer von Dozenten unterrichtet.

  • Praktische Ausbildung

    Die praktische Ausbildung erfolgt in der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur. Während der praktischen Ausbildung lernst du die verschiedenen Fachbereiche, sowie deren Aufgaben in der Verwaltung kennen und bist aktiv an der Aufgabenerfüllung beteiligt. Du lernst auch die Außenstellen der Verwaltung kennen wie z.B. Schulen und Kitas.

  • Prüfungen

    In der Ausbildung finden zwei Prüfungen statt. In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet die schriftliche Zwischenprüfung statt. Diese erstreckt sich auf drei Prüfungsgebiete. Das Ergebnis der Zwischenprüfung dient als Zwischenstand für den Auszubildenden und Ausbilder.
Am Ende des dritten Ausbildungsjahres findet die Abschlussprüfung statt. Diese unterteilt sich in einen schriftlichen Teil mit jeweils vier Prüfungsgebieten und einen mündlichen Teil in der eine Fachrichtung geprüft wird. Zusätzlich erhält der Auszubildende ein Abschlusszeugnis der Berufsbildenden Schule Lahnstein.

Gastausbildung

Du hast die Möglichkeit in Tätigkeitsfelder anderer Behörden herein zu schnuppern und diese kennenzulernen.
Bei Interesse und Eigeninitiative sind auch Gastausbildungen im Ausland, wie bspw. in Behörden in Irland möglich. Dabei unterstützen wir dich gerne.


Welche persönlichen Interessen und Fähigkeiten solltest du mitbringen?

  • Interesse an politischen Themen
  • Kenntnisse im Umgang mit dem PC
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Motivation, Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Interesse an den Aufgaben und Themen einer Kommunalverwaltung