Generationen Netzwerk für Deutschland (GND)


Generationen-Netzwerk Deutschland  

Lokal-Büro in Montabaur eröffnet

Eine erste Anlaufstelle für alle, die Rat und Hilfe suchen, will das neue Lokal-Büro des GND in Montabaur sein. Ein Team aus sieben Freiwilligen aus der Verbandsgemeinde Montabaur wird das Beratungsbüro in der Bahnhofstraße betreiben und hofft auf regen Zulauf aus der Region. Im Beisein von Bürgermeister Edmund Schaaf, der die Idee und die Aktivitäten des GND unterstützt, wurde der Treffpunkt feierlich eröffnet.

 

 

 

Das Generationen Netzwerk für Deutschland (GND) ist ein bundesweit aktiver  unabhängiger Verein für die Generation 50+ und alle, die sich dieser Generation und ihren Themen verbunden fühlen. Der GND bietet Beratung in den Lebensbereichen an, die für Menschen in der zweiten Lebenshälfte wichtig sind wie Pflege, Gesundheit, Vorsorge, Finanzen, Freizeit und Lifestyle. Die Freiwilligen in den Lokal-Büros vor Ort nehmen dabei eine Lotsenfunktion ein und vermitteln die Ratsuchenden – dort wo Bedarf besteht und es möglich ist – weiter an die etablierten spezialisierten Beratungsstellen bei den Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, den Krankenkassen, beim Bürgerverein (Nachbarschaftshilfe) usw. „Es ist mir wichtig, dass der GND keine Konkurrenz zu den Vereinen und Verbänden mit ihren etablierten Beratungsstellen darstellt sondern vielmehr eine Ergänzung dazu ist.“, hob Bürgermeister Edmund Schaaf bei der Eröffnung des Lokal-Büros in Montabaur hervor. „Gerade die Vielfalt der Themen kombiniert mit der Lotsenfunktion haben mich angesprochen. Der demografische Wandel erfordert es, dass wir uns wieder auf die alten Tugenden besinnen und uns gegenseitig helfen – die Jungen den Alten und die Alten den Jungen. Die Zusammenarbeit mit dem GND bietet uns in der Verbandsgemeinde Montabaur eine gute Möglichkeit, das ehrenamtliche Engagement zu beleben und dabei neue zeitgemäße Wege zu beschreiten.“ Die VG sei finanziell nicht beteiligt am GND und seinem Lokal-Büro, unterstütze die Aktivitäten aber ideell.

 

Das Lokal-Büro in der Bahnhofstraße 19 ist eine erste Anlaufstelle für Menschen aus der Region, die Rat und Hilfe suchen, und gleichzeitig der Treffpunkt für die Vereinsmitglieder. Zu dem Freiwilligen-Team gehören Sprecher Runald Herbertz (Montabaur), Joachim Garth, Jürgen Meckel (beide Großholbach), Günther Orthey (Montabaur), Margit Tank (Ruppach-Goldhausen), Peter Thull und Ludwig Wirth (beide Montabaur). Sie alle haben das Berufsleben bereits hinter sich und bringen nun ihre Erfahrung, ihr Wissen und ihr Engagement in die Beratungsarbeit im GND-Büro ein. „Die Chance, hier vor Ort etwas aufzubauen, wo Menschen ein offenes Ohr und eine kompetente Lösung für ihre Probleme finden, hat mich und meine Mitstreiter sofort begeistert.“, sagt Runald Herbertz. Über weitere Interessenten und Freiwillige freut sich das Team jederzeit. Das Lokal-Büro in Montabaur ist eines der Ersten bundesweit und nach Bad Breisig das Zweite in Rheinland-Pfalz. Nach und nach soll ein deutschlandweites Netzwerk entstehen.

 

Ulrike Spitz, Leiterin der Pressestelle bei der GND-Zentrale in Bonn, zeigte sich erfreut über das große Interesse an der Freiwilligen-Arbeit: „Die Bereitschaft der Menschen, sich ehrenamtlich zu engagieren, ist enorm – hier in Montabaur und anderswo.“ Sie erläuterte die Entstehungsgeschichte des GND. So geht GND auf eine Initiative des ADAC zurück, der sich der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und der Förderung der Mobilität bis ins Alter verpflichtet fühlt. Deshalb wurde der GND gegründet und der ADAC stellt eine Anschubfinanzierung für fünf Jahre sicher. Aus diesen Mitteln wurde nun auch das Büro in Montabaur finanziert und die Freiwilligen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Beratung durch die Freiwilligen vor Ort steht jedem offen und ist kostenlos und unverbindlich. Wenn über die Erstberatung hinaus eine intensive Beratung und Begleitung in Anspruch genommen wird, so wird erwartet, dass man GND-Mitglied wird. Über die Zentrale in Bonn steht den GND-Vereinsmitgliedern ein umfangreiches Serviceangebot sowie telefonische Beratung durch Experten zur Verfügung.




 

GND Lokal-Büro Montabaur


Bahnhofstraße 19, Montabaur

Tel. 02602 / 1 34 28 47

E-Mail: montabaur@gndev.de

Internet: www.gndev.de

 

Öffnungszeiten:

Dienstag 10-12 Uhr und 15-17 Uhr

Donnerstag 10-12 Uhr

 
 



Bei der Eröffnung des GND Lokal-Büros in Montabaur: (1. Reihe v.l.) Jürgen Meckel, Peter Thull, Ulrike Spitz von der GND-Zentrale; (2. Reihe v.l.) Günther Orthey, Ludwig Wirth und Runald Herbertz; (hinten v.l.) Bürgermeister Edmund Schaaf und Jürgen Garth. Auf dem Bild fehlt Margit Tank.

Bei der Eröffnung des GND Lokal-Büros in Montabaur: (1. Reihe v.l.) Jürgen Meckel, Peter Thull, Ulrike Spitz von der GND-Zentrale; (2. Reihe v.l.) Günther Orthey, Ludwig Wirth und Runald Herbertz; (hinten v.l.) Bürgermeister Edmund Schaaf und Jürgen Garth. Auf dem Bild fehlt Margit Tank.








Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)