Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt.




Wahlergebnisse 


Die Wahlergebnisse der Bundestagswahl können Sie hier einsehen: https://wahlen.rlp.23degrees.eu

Das Wahlergebnis der Ortsbürgermeisterwahl in Welschneudorf finden Sie hier.







Hinweis zur Beantragung von Briefwahlunterlagen

 

In diesen Tagen erhalten Sie die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl am 26. September 2021. Sie können die Briefwahlunterlagen ab dem 23. August 2021 wie folgt beantragen:


  • schriftlich -  durch Ausfüllen des Antrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder formlos per Brief an die Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur – Wahlamt –, Konrad-Adenauer-Platz 8, 56410 Montabaur
  • online, über den auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR-Code
  • per Fax an 02602/126150 oder
  • persönlich (weitere Informationen hierzu finden Sie unten)

  

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen per Telefon ist nicht möglich!

  

Bei der Beantragung geben Sie bitte Ihren Familiennamen, die Vornamen, das Geburtsdatum, die vollständige Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) und - nach Möglichkeit - die Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigung an. Die Briefwahlunterlagen erhalten Sie dann per Post an die angegebene Adresse. Bei schriftlicher Beantragung oder Beantragung per Fax muss die persönliche Unterschrift des Wählers / der Wählerin vorhanden sein.


Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen grundsätzlich an Ihre Wohnanschrift übersandt oder überbracht. Falls Sie die Zusendung der Briefwahlunterlagen an eine andere, abweichende Adresse wünschen, bitten wir Sie, diese abweichende Anschrift bei allen oben genannten Varianten genau anzugeben.


Darüber hinaus besteht die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen persönlich zu beantragen. Die Beantragung ist ab dem 23.08.2021 auch ohne Terminvorgabe innerhalb der unten angegebenen Öffnungszeiten möglich. Bringen Sie bitte hierzu Ihren gültigen Personalausweis und nach Möglichkeit die zugestellte Wahlbenachrichtigung mit. Bitte berücksichtigen Sie dabei aber, dass das Rathaus / das Verwaltungsgebäude wegen der Corona-Pandemie für den allgemeinen Besucherverkehr gesperrt ist und Stimmberechtigte nur einzeln eingelassen werden können. Dadurch kann es zu zeitlichen Verzögerungen und Wartezeiten kommen.

  

Das Briefwahlbüro ist eingerichtet im ehemaligen Schulungsraum der VHS (Bitte folgen Sie hier den Beschilderungen an den Eingangstüren. Das Briefwahlbüro wie folgt geöffnet:


Montag – Freitag von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Montag – Mittwoch von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

                                                                                

Hierbei gelten die Hygienevorschriften der derzeit gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (CoBeLVO). Der Zutritt zum Verwaltungsgebäude ist ausschließlich mit medizinischer Gesichtsmaske (OP-Maske) oder einer Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 möglich.

 

Die Verwaltung bittet jedoch zum Wohle der Gemeinschaft – das mögliche Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten und von einer persönlichen Vorsprache beim Wahlamt abzusehen.

 

Nutzen Sie bitte die vielfältigen oben aufgeführten Möglichkeiten für die Beantragung Ihrer Briefwahlunterlagen.

  

Informationen zu General- oder Vorsorgevollmachten:

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen kann auch durch einen Bevollmächtigten erfolgen, der allerdings seine Berechtigung durch eine schriftliche Vollmacht nachweisen muss. Eine General- oder Vorsorgevollmacht sowie eine Betreuungsurkunde sind für die Beantragung der Briefwahlunterlagen nicht ausreichend zur Legitimation.

Das Stimmrecht einer jeden Wählerin oder eines jeden Wählers ist ein höchstpersönliches Recht auf Teilhabe an der Staatsgewalt. Auf dieses Recht kann weder verzichtet werden noch kann es auf einen anderen übertragen werden. Ergänzend ist darauf hinzuweisen, dass es ein Wahlrecht gibt, nicht jedoch eine Wahlpflicht.

Wählerinnen und Wähler haben deshalb jeweils im Einzelfall zu entscheiden, ob sie an der jeweiligen Wahl teilnehmen wollen oder nicht. Möchten sie im Wege der Briefwahl teilnehmen, muss ein persönlicher Antrag für diese Wahl gestellt werden. Ein solch persönlicher Antrag ist bei der Antragstellung im Rahmen einer General- oder Vorsorgevollmacht aber gerade nicht gegeben.

Wenn Sie für die Bundestagswahl 2021 Briefwahlunterlagen beantragen möchten und hierfür eine andere Person beauftragen wollen, bitten wir Sie, der beauftragten Person eine konkrete Vollmacht für die Bundestagswahl 2021 zu erteilen.

 

Rücksendung des Wahlbriefes:

 

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können Sie - unfrankiert - in dem adressierten hellroten Wahlbrief an die Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur schicken oder unmittelbar in die Briefkästen am Rathaus einwerfen. Versenden Sie den Wahlbrief so rechtzeitig, dass er spätestens am Wahltag bis 18 Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur eingeht.

  

Kontakt:

Telefonische Auskünfte erhalten Sie beim Wahlamt der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur unter 02602/126-680.









Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!

Wahlhelferaufruf


 

Hier finden Sie das Formular zur Anmeldung als Wahlhelferin oder Wahlhelfer.

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
E-Mail: Info@montabaur.de

Anschrift:

Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur

Postanschrift:
Postfach 12 62
56402 Montabaur

Öffnungszeiten
Mo - Mi
08.00  - 16.00 Uhr
Do
08.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr
Das Bürgerbüro öffnet donnerstags erst um 9.00 Uhr.

Hier finden Sie die
vollständigen Kontaktinfos und weitere Hinweise


Digitales Rechnungspostfach

Bitte senden Sie Ihre Rechnungen an: Rechnungen@montabaur.de