Jordanische Politiker besuchen Montabaur


Jordanische Politiker besuchen Montabaur




Wie funktioniert Kommunalpolitik in Deutschland? Um sich über diese Frage vor Ort zu informieren, besuchte eine Gruppe jordanischer Politiker auf Vermittlung der Konrad-Adenauer-Stiftung die Verbandsgemeinde Montabaur.




 

Sie wurde begleitet vom ehemaligen Bundestagsabgeordneten Joachim Hörster, Vorstandsmitglied der Deutsch-arabischen Freundschaftsgesellschaft.


Zu den Besuchern zählten zwei ehemalige Abgeordnete des jordanischen Parlaments, zwei ehemalige Botschafter, zwei Vertreter der Wirtschaft und ein Journalist. Die Gruppe verfolgt gemeinsam das Ziel, eine säkulare, demokratische Partei zu gründen. Ihr ausdrückliches Ziel ist es, sich nicht an den Partikularinteressen der Volksgruppen (Jordanier, Palästinenser) und Religionsgruppen (Muslime, Christen) Jordaniens zu orientieren, sondern am Gesamtwohl des Landes. Der Gruppe gehören Christen und Muslime an.

 

Bürgermeister Edmund Schaaf begrüßte die Gruppe und diskutierte zusammen mit Joachim Hörster mit den Teilnehmern. Sie stellten die Grundzüge der kommunalen Strukturen in Deutschland dar und beantworteten die Fragen der interessierten Gäste aus dem mittleren Osten. Im Laufe des Gesprächs wurde deutlich, wie sehr die Gäste aus Jordanien sich darum bemühen, eine kommunale Selbstverwaltung der Städte in ihrem Land zu erkämpfen. Alle Teilnehmer der Runde stimmten darin überein, dass das Recht der Selbstverwaltung der örtlichen Gemeinschaft ein hohes Gut ist und die Grundlage für demokratische Strukturen und die Eigenverantwortung der Menschen darstellt.

 

Am Nachmittag besuchte die Gruppe die Akademie Deutscher Genossenschaften, wo sie Dr. Stefan Dafener, Produktmanager Bildungskooperation, begrüßte und über das deutsche Bildungssystem und das Genossenschaftswesen informierte.

 

 

Vor dem alten Rathaus verabschiedete Bürgermeister Edmund Schaaf (2.v.l.) seine Gäste aus Jordanien, die dann zu ihrer nächsten Station auf Schloss Montabaur weiterzogen. Mit dabei war der ehemalige Bundestagsabgeordnete Joachim Hörster (5.v.l.)

 

Vor dem alten Rathaus verabschiedete Bürgermeister Edmund Schaaf (2.v.l.) seine Gäste aus Jordanien, die dann zu ihrer nächsten Station auf Schloss Montabaur weiterzogen. Mit dabei war der ehemalige Bundestagsabgeordnete Joachim Hörster (5.v.l.)

 

 

 

 



zurück


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)