Volkshochschulen tagten in Montabaur


Volkshochschulen tagten in Montabaur  
Die Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur ist häufig die Bühne für große Veranstaltungen. So auch am vergangenen Wochenende, als der Landesverband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz seine Mitgliederversammlung dort abhielt.

 

110 Teilnehmer aus dem ganzen Land und aus verschiedenen Mainzer Ministerien waren nach Montabaur gekommen, um sich mit dem Thema Gesundheitsbildung zu beschäftigen und über die Angelegenheiten des Landesverbandes zu beraten. Die Volkshochschulen der Verbandsgemeinde Montabaur und des Westerwaldkreises hatten bei der Vorbereitung mitgeholfen und die Gäste zu einem Empfang und einer Stadtführung eingeladen. „Ich werte es als Zeichen der Anerkennung der Arbeit unserer vhs, dass Sie in diesem Jahr Montabaur als Tagungsort für die Mitgliederversammlung gewählt haben.“, sagte der Erste Beigeordnete Andree Stein in seinem Grußwort. Außer ihm sprachen Landrat Achim Schwickert, Verbandsdirektorin Steffi Rohling und Landtagspräsident Joachim Mertes, der Vorsitzender des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz ist. Den Fachvortrag zum Thema „Ein Blick in die Zukunft – Trendforschung zur Gesundheitsbildung“ hielt die Ernährungswissenschaftlerin Katja Töpfer.

 

Volkshochschulen tagten in Montabaur 

Sie haben die Bildungsthemen der Volkshochschulen fest im Blick. (v.r.) Steffi Rohling, Verbandsdirektorin des vhs-Landesverbandes, Joachim Mertes, Vorsitzender des vhs-Landesverbandes, Barbara Scherer, stellvertretende Vorsitzende, Christoph Habermann, Staatsekretär im Mainzer Arbeitsministerium, und Andree Stein, Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Montabaur.


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)