Der neue Personalausweis


Der neue Personalausweis
Basismodell und viele mögliche Extras:
Ab dem ersten November wird bundesweit der neue Personalausweis im Scheckkartenformat eingeführt. Es gibt ein Basismodell mit biometrischem Passbild und zahlreichen Sicherheitsmerkmalen.  

 

Wer möchte, kann das Basismodell um verschiedene Zusatzfunktionen vom elektronischen Identitätsnachweis bis hin zur digitalen Unterschrift erweitern. Wegen des hohen technischen Aufwands können die neuen Ausweise nur noch im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung in Montabaur beantragt und abgeholt werden. Anträge für die herkömmlichen Ausweise werden noch bis zum 28. Oktober entgegen genommen.

 


Das Basismodell


Das Basismodell des neuen Personalausweises im Format einer alltäglichen Plastikkarte „kann“ eigentlich so viel wie der alte Ausweis auch: Als so genannte Sichtkarte dient er im täglichen Leben dem Nachweis der Identität. Die üblichen persönlichen Daten und das Passbild werden auf die Karte aufgedruckt. Zusätzlich hat die Karte einen Chip, auf dem diese persönlichen Daten und das digitalisierte Passbild gespeichert sind. Auf Wunsch können auf dem Chip die Zusatzfunktionen hinterlegt und ein digitalisierter Fingerabdruck dauerhaft gespeichert werden. Nach den neuen Standards müssen Antragssteller für den neuen Ausweis ein biometrisches Passbild vorlegen. Die Gebühren für das Basismodell liegen für Erwachsene ab 24 Jahren bei 28,80 Euro bei einer Gültigkeit von 10 Jahren. Personen unter 24 Jahren erhalten Ausweise, die sechs Jahre gültig sind; dafür werden 22,80 Euro an Gebühren fällig.

 

Die Zusatzfunktionen

Wer möchte, kann sein Basismodell mit verschiedenen Zusatzfunktionen ausstatten lassen, die jederzeit im Bürgerbüro wieder deaktiviert werden können. Die Möglichkeiten reichen von der Online-Ausweisfunktion, also dem elektronischen Identitätsnachweis „eID-Funktion“, bis hin zur qualifizierten elektronischen Signatur, über die man eine rechtsverbindliche Unterschrift online leisten kann. Für die Nutzung dieser Techniken sind in der Regel Zusatzgeräte wie ein Kartenlesegerät am heimischen PC erforderlich. Über Details und Gebühren der Zusatzfunktionen informiert das Team des Bürgerbüros in Montabaur.

 

Das Antragsverfahren


Das Verfahren zum Beantragen und Abholen der neuen Ausweise – egal ob mit oder ohne Zusatzfunktionen – ist aufwendig und erfordert eine umfangreiche technische Ausstattung. So müssen beispielsweise die Unterschrift und das biometrische Passbild mit einem Spezial-Scanner digitalisiert werden. Und wer sich für eine oder mehrere Zusatzfunktionen entscheidet, erhält dafür entsprechende PIN- und PUK-Nummern. Das alles bedeutet einen hohen technischen Aufwand. „Deswegen  können die neuen Ausweise nur noch im Bürgerbüro im Montabaurer Rathaus beantragt, abgeholt und geändert werden.“, erklärt Reiner Neuroth, Leiter des Bürgerbüros. Auch der zeitliche Aufwand ist nicht zu vernachlässigen. So geht das Team des Bürgerbüros davon aus, dass es etwa 30  Minuten dauern wird, das Basismodell zu beantragen; weitere 15 Minuten werden für die Abholung kalkuliert. Zusatzfunktionen brauchen zusätzliche Zeit.

 

Die herkömmlichen Ausweise

Da die neuen Ausweise erst am ersten November bundesweit eingeführt werden, können Bürgerinnen und Bürger bis Ende Oktober noch einen Ausweis nach dem herkömmlichen System erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass die Anträge bis Donnerstag, 28. Oktober 2010, 17.30 Uhr im Bürgerbüro in Montabaur vorliegen. „Später eingehende Anträge können wir definitiv nicht mehr berücksichtigen.“, sagt Dieter Saal, der zuständige Fachbereichsleiter bei der Verbandsgemeindeverwaltung.

 

 

Detaillierte Informationen - vor allem zu Zusatzfunktionen und Gebühren -  erhalten Sie im Bürgerbüro, Tel. 02602 / 126-123, E-Mail: buergerbuero@montabaur.de





Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)