Bilder des Jahres 2013 der Verbandsgemeinde Montabaur


Bilder des Jahres 2013 der Verbandsgemeinde Montabaur


Ein Bild + ein Satz = eine Erinnerung. Diese einfache Formel beschreibt das Konzept des Jahresrückblicks für die Verbandsgemeinde Montabaur. Die Bilder laden Sie ein zu einem Streifzug durch einige Ereignisse des abgelaufenen Jahres. Natürlich ist es nur eine kleine Auswahl aus der Fülle der großen und kleinen Themen, die in 2013 aktuell waren und die Vielfalt des Lebens in unseren Ortsgemeinden und der Stadt Montabaur spiegeln.




 

Hier können Sie die doppelseiigen Wochenblatt-Berichte einsehen bzw. herunterladen:


"Bilder des Jahres" / Teil 1 (PDF-Datei 0,312 MB)

"Bilder des Jahres" / Teil 2 (PDF-Datei 0,328 MB)

"Bilder des Jahres" / Teil 3 (PDF-Datei 0,345 MB)

"Bilder des Jahres" / Teil 4 (PDF-Datei 0,324 MB)

 



Im Folgenden sehen Sie die einzelnen Bilder in chronologischer Reihenfolge – so, wie sie im Jahreslauf aufgenommen und im Wochenblatt veröffentlicht wurden:

 

 Montabaur: Über das Solarkataster im Internet können die Einwohner ermitteln, ob und wie ihr Haus für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist.


Montabaur: Über das Solarkataster im Internet können die Einwohner ermitteln, ob und wie ihr Haus für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist. 




Heinrich-Roth-Realschule plus: Die neue Mensa bietet 62 Sitzplätze. So können in drei Schichten 186 Ganztagsschüler zu Mittag essen.


Heinrich-Roth-Realschule plus: Die neue Mensa bietet 62 Sitzplätze. So können in drei Schichten 186 Ganztagsschüler zu Mittag essen.




Neuhäusel: Stefan Rockenfeller ist der neue Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr.


Neuhäusel: Stefan Rockenfeller ist der neue Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr.

 



Karneval: Beim Seniorennachmittag im Haus Mons Tabor ging es hoch her. Die rund 500 Gäste sangen, schunkelten und lachten begeistert mit.


Karneval: Beim Seniorennachmittag im Haus Mons Tabor ging es hoch her. Die rund 500 Gäste sangen, schunkelten und lachten begeistert mit.




Haus der Jugend: Respekt! Rassismen entgegenwirken – So der Slogan eines ganzjährigen Projekts gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, bei dem es Workshops, Ausstellungen, Kunstaktionen, Lesungen, Theater und Vorträge zum Thema gab. Besonders beeindruckend war das Gespräch mit der Zeitzeugin Edith Erbrich, die als Kind im KZ war.


Haus der Jugend: Respekt! Rassismen entgegenwirken – So der Slogan eines ganzjährigen Projekts gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, bei dem es Workshops, Ausstellungen, Kunstaktionen, Lesungen, Theater und Vorträge zum Thema gab. Besonders beeindruckend war das Gespräch mit der Zeitzeugin Edith Erbrich, die als Kind im KZ war. 




Montabaur: Als gut eingespieltes Team wurde der Vorstand des Bürgervereins Stadtmarketing im Amt bestätigt.


Montabaur: Als gut eingespieltes Team wurde der Vorstand des Bürgervereins Stadtmarketing im Amt bestätigt.




Holler: Adolf Adam Edel leistete Widerstand gegen das NS-Regime und wurde deshalb ermordet. Vor seinem Wohnhaus wurde ein Stolperstein verlegt und sein Enkel erzählte die Lebensgeschichte seines Großvaters.


Holler: Adolf Adam Edel leistete Widerstand gegen das NS-Regime und wurde deshalb ermordet. Vor seinem Wohnhaus wurde ein Stolperstein verlegt und sein Enkel erzählte die Lebensgeschichte seines Großvaters.




Ruppach-Goldhausen: Zum Gedenken an den Pallotinerpater Richard Henkes, der in NS-Haft ums Leben kam, wurde ein Stolperstein vor seinem Geburtshaus verlegt.


Ruppach-Goldhausen: Zum Gedenken an den Pallotinerpater Richard Henkes, der in NS-Haft ums Leben kam, wurde ein Stolperstein vor seinem Geburtshaus verlegt.

 



Montabaur: Trotz Schnee und Eis begleiteten viele Bürger den Aktionskünstler Gunter Demnig, der 20 Stolpersteine im ganzen Stadtgebiet verlegte.


Montabaur: Trotz Schnee und Eis begleiteten viele Bürger den Aktionskünstler Gunter Demnig, der 20 Stolpersteine im ganzen Stadtgebiet verlegte.

 




Montabaur: Mit der „Ostereiersuche“ startete die Werbegemeinschaft Montabaur aktuell ihre neue Reihe „Hits für Kids“, bei der jeden Samstag ein anderer Einzelhändler eine Kinderaktion anbietet.




Girod: Die kommunale Kindertagesstätte „Pusteblume“ wurde aufwändig umgebaut und ist jetzt sowohl für den Ganztagsbetrieb als auch für die U3-Betreuung gerüstet. 

Girod: Die kommunale Kindertagesstätte „Pusteblume“ wurde aufwändig umgebaut und ist jetzt sowohl für den Ganztagsbetrieb als auch für die U3-Betreuung gerüstet.




Tourismus: Seit Mai stehen Bürgern und Gästen insgesamt acht E-Bikes an vier Mietstationen zur Verfügung. Elektrischer Rückenwind für die Region.


Tourismus: Seit Mai stehen Bürgern und Gästen insgesamt acht E-Bikes an vier Mietstationen zur Verfügung. Elektrischer Rückenwind für die Region.




Girod: Das traditionsreiche Hotel und Restaurant „Freimühle“ erhielt erstmals vier Sterne und ist nun das sechste Hotel im Westerwaldkreis, das diese Auszeichnung trägt.


Girod: Das traditionsreiche Hotel und Restaurant „Freimühle“ erhielt erstmals vier Sterne und ist nun das sechste Hotel im Westerwaldkreis, das diese Auszeichnung trägt.




Breitbandversorgung: Nachdem die Deutsche Telekom angekündigt hatte, ihr Glasfasernetz in Montabaur auszubauen, musste die VGM-net ihre Planungen grundlegend überarbeiten.


Breitbandversorgung: Nachdem die Deutsche Telekom angekündigt hatte, ihr Glasfasernetz in Montabaur auszubauen, musste die VGM-net ihre Planungen grundlegend überarbeiten.




www.suedlicher-westerwald.de: Auf ihrer eigenen Homepage präsentiert die Tourist-Info jetzt die Urlaubs- und Freizeitangebote in der VG Montabaur.

 

www.suedlicher-westerwald.de: Auf ihrer eigenen Homepage präsentiert die Tourist-Info jetzt die Urlaubs- und Freizeitangebote in der VG Montabaur.




Augst: Der Medizintechnikhersteller Heinen + Löwenstein eröffnete im Gewerbegebiet Kreuzwiese ein neues Büro- und Logistikzentrum für rund 160 Mitarbeiter.


Augst: Der Medizintechnikhersteller Heinen + Löwenstein eröffnete im Gewerbegebiet Kreuzwiese ein neues Büro- und Logistikzentrum für rund 160 Mitarbeiter.



 

Heilberscheid: Der große Festkommers war nur einer von vielen Programmpunkten beim Jubiläumsfest: 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 30 Jahre Jugendfeuerwehr.


Heilberscheid: Der große Festkommers war nur einer von vielen Programmpunkten beim Jubiläumsfest: 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 30 Jahre Jugendfeuerwehr.

 



Montabaur: Auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks „Rasselstein“ entsteht ein Fachmarkt- und Dienstleistungszentrum. Eine Tankstelle und ein Getränkemarkt sind schon seit Sommer in Betrieb.


Montabaur: Auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks „Rasselstein“ entsteht ein Fachmarkt- und Dienstleistungszentrum. Eine Tankstelle und ein Getränkemarkt sind schon seit Sommer in Betrieb.

 


 

Windenergie: Bevor überhaupt klar war, ob die Montabaurer Höhe für einen Windpark in Frage kommt, unterzeichneten 23 Ortsgemeinden und Städte einen Solidarpakt und gaben gemeinsam eine Standortuntersuchung in Auftrag.


Windenergie: Bevor überhaupt klar war, ob die Montabaurer Höhe für einen Windpark in Frage kommt, unterzeichneten 23 Ortsgemeinden und Städte einen Solidarpakt und gaben gemeinsam eine Standortuntersuchung in Auftrag.

 



Montabaur: Als dauerhaftes Zeichen für den Frieden und die Verständigung der Religionen hat die Ahmadiyya Muslim-Gemeinschaft der Stadt eine Linde gestiftet.


Montabaur: Als dauerhaftes Zeichen für den Frieden und die Verständigung der Religionen hat die Ahmadiyya Muslim-Gemeinschaft der Stadt eine Linde gestiftet.




Tourismus: „Barrierefrei unterwegs im südlichen Westerwald“ lautet der Titel einer neuen Broschüre, die die Tourist-Info speziell für Menschen mit Beeinträchtigungen erstellte und dafür viel Lob erhielt.

 


Tourismus: „Barrierefrei unterwegs im südlichen Westerwald“ lautet der Titel einer neuen Broschüre, die die Tourist-Info speziell für Menschen mit Beeinträchtigungen erstellte und dafür viel Lob erhielt. 


Tourismus: „Barrierefrei unterwegs im südlichen Westerwald“ lautet der Titel einer neuen Broschüre, die die Tourist-Info speziell für Menschen mit Beeinträchtigungen erstellte und dafür viel Lob erhielt.




Daubach: Mit einem bunten Dorffest feierten die Bürger die Einweihung des Dorfmuseums im frisch sanierten Scholze Haus.


Daubach: Mit einem bunten Dorffest feierten die Bürger die Einweihung des Dorfmuseums im frisch sanierten Scholze Haus.




Stahlhofen und Daubach: Der Kindergarten Entdeckungskiste, den auch Daubacher Kinder besuchen, wurde umfangreich umgebaut und erweitert, um Platz zu schaffen für die U3-Kinder und die Ganztagsbetreuung.


Stahlhofen und Daubach: Der Kindergarten Entdeckungskiste, den auch Daubacher Kinder besuchen, wurde umfangreich umgebaut und erweitert, um Platz zu schaffen für die U3-Kinder und die Ganztagsbetreuung.

 



Mons-Tabor-Bad: Mit genau 2.026 Badegästen hat das Freizeitbad am 19. Juni die bisher höchste Besucherzahl in seiner Geschichte gezählt und damit die magische 2000er-Marke geknackt.


Mons-Tabor-Bad: Mit genau 2.026 Badegästen hat das Freizeitbad am 19. Juni die bisher höchste Besucherzahl in seiner Geschichte gezählt und damit die magische 2000er-Marke geknackt.




VG-Informationsfahrten: Dass Reisen bildet können die Teilnehmer der Rundfahrten bestätigen, die auf Einladung von Bürgermeister Edmund Schaaf einen Tag lang Unternehmen, Versorgungseinrichtungen und Schulen in VG-Gebiet besichtigten.

 

VG-Informationsfahrten: Dass Reisen bildet können die Teilnehmer der Rundfahrten bestätigen, die auf Einladung von Bürgermeister Edmund Schaaf einen Tag lang Unternehmen, Versorgungseinrichtungen und Schulen in VG-Gebiet besichtigten.



 Montabaur: Im Zuge der Altstadtsanierung ließ die Stadt im Sommer die maroden Gebäude an der Hospitalstraße abreißen. Außerdem förderte sie einige private Modernisierungsprojekte mit Zuschüssen von insgesamt 75.000 Euro.


Montabaur: Im Zuge der Altstadtsanierung ließ die Stadt im Sommer die maroden Gebäude an der Hospitalstraße abreißen. Außerdem förderte sie einige private Modernisierungsprojekte mit Zuschüssen von insgesamt 75.000 Euro.




Montabaur: Die Westerwaldkaserne wird zu einem neuen Stadtteil entwickelt. Die Investorengruppe Quartiersmanufaktur aus Trier kaufte das Gelände und stellte ihr Konzept den Bürgern vor.


Montabaur: Die Westerwaldkaserne wird zu einem neuen Stadtteil entwickelt. Die Investorengruppe Quartiersmanufaktur aus Trier kaufte das Gelände und stellte ihr Konzept den Bürgern vor.


Montabaur: Die Westerwaldkaserne wird zu einem neuen Stadtteil entwickelt. Die Investorengruppe Quartiersmanufaktur aus Trier kaufte das Gelände und stellte ihr Konzept den Bürgern vor.




Boden: 26 gemeinsame Dorfaktivitäten standen auf dem Programm „Boden bewegt“, an dem Jung und Alt gleichermaßen teilnehmen konnte. Besonderer Höhepunkt war die Frühwanderung zum Sonnenaufgang am Rupberg.

 

Boden: 26 gemeinsame Dorfaktivitäten standen auf dem Programm „Boden bewegt“, an dem Jung und Alt gleichermaßen teilnehmen konnte. Besonderer Höhepunkt war die Frühwanderung zum Sonnenaufgang am Rupberg.




Heiligenroth: Die Firma MTE baut Fräsmaschinen - und seit Sommer eine neues Kunden- und Servicezentrum mit Ausstellungshalle und Bürotrakt im Gewerbegebiet „Auf der Birke“.


Heiligenroth: Die Firma MTE baut Fräsmaschinen - und seit Sommer eine neues Kunden- und Servicezentrum mit Ausstellungshalle und Bürotrakt im Gewerbegebiet „Auf der Birke“.




Justiz: Harald Hansen ist der neue Schiedsmann für den Bezirk Boden und Stadt Montabaur mit Stadtteilen.


Justiz: Harald Hansen ist der neue Schiedsmann für den Bezirk Boden und Stadt Montabaur mit Stadtteilen.



 Personal: Judith Gläser heißt die neue Generationenbeauftragte der VG Montabaur, die im August ihren Dienst im Rathaus antrat.


Personal: Judith Gläser heißt die neue Generationenbeauftragte der VG Montabaur, die im August ihren Dienst im Rathaus antrat.



  Ruppach-Goldhausen: 32 Bürger waren dabei, als sich der Verein „Generationengemeinschaft Ruppach-Goldhausen lebenswert“ gründete, der Hilfsdienste und Unterstützung für Menschen aller Generationen anbieten und koordinieren will. Der neu gewählte Vorstand machte sich sogleich an die Arbeit.

   Ruppach-Goldhausen: 32 Bürger waren dabei, als sich der Verein „Generationengemeinschaft Ruppach-Goldhausen lebenswert“ gründete, der Hilfsdienste und Unterstützung für Menschen aller Generationen anbieten und koordinieren will. Der neu gewählte Vorstand machte sich sogleich an die Arbeit.


Ruppach-Goldhausen: 32 Bürger waren dabei, als sich der Verein „Generationengemeinschaft Ruppach-Goldhausen lebenswert“ gründete, der Hilfsdienste und Unterstützung für Menschen aller Generationen anbieten und koordinieren will. Der neu gewählte Vorstand machte sich sogleich an die Arbeit.

 



Erwachsenenbildung: In Workshops und in Zusammenarbeit mit anderen Volkshochschulen bereitet sich die vhs Montabaur auf ihre Qualitätstestierung nach dem LQW-System vor und wird damit bald eine der landesweit ersten kleinen Volkshochschulen sein, die dieses Prädikat erreichen.


Erwachsenenbildung: In Workshops und in Zusammenarbeit mit anderen Volkshochschulen bereitet sich die vhs Montabaur auf ihre Qualitätstestierung nach dem LQW-System vor und wird damit bald eine der landesweit ersten kleinen Volkshochschulen sein, die dieses Prädikat erreichen.




Montabaur: Um die Servicequalität in ihren Betrieben zu verbessern und Montabaur schrittweise zur QualitätsStadt zu machen, ließen sich 15 Einzelhändler und Dienstleister aus der Innenstadt gemeinsam zu QualitätsCoaches ausbilden.


Montabaur: Um die Servicequalität in ihren Betrieben zu verbessern und Montabaur schrittweise zur QualitätsStadt zu machen, ließen sich 15 Einzelhändler und Dienstleister aus der Innenstadt gemeinsam zu QualitätsCoaches ausbilden.  




Bundestagswahl: Am Wahlsonntag waren gut 400 ehrenamtliche Wahlhelfer im Einsatz um die 39 Wahllokale und 4 Briefwahlvorstände in der VG zu besetzen und die Stimmen auszuzählen. Mit über 7.000 war die Anzahl der Briefwähler so hoch wie nie zuvor. 

Bundestagswahl: Am Wahlsonntag waren gut 400 ehrenamtliche Wahlhelfer im Einsatz um die 39 Wahllokale und 4 Briefwahlvorstände in der VG zu besetzen und die Stimmen auszuzählen. Mit über 7.000 war die Anzahl der Briefwähler so hoch wie nie zuvor.




Görgeshausen: Vor 50 Jahren wurde die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Das Jubiläumsfest dauerte ein ganzes Wochenende lang.  

Görgeshausen: Vor 50 Jahren wurde die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Das Jubiläumsfest dauerte ein ganzes Wochenende lang.




  Kadenbach: Stolze 25 Jahre ist Jugendfeuerwehr jung und hat diesen runden Geburtstag natürlich ordentlich gefeiert – auch wenn für die jugendlichen Mitglieder 25 eher steinalt erscheint.

 

Kadenbach: Stolze 25 Jahre ist Jugendfeuerwehr jung und hat diesen runden Geburtstag natürlich ordentlich gefeiert – auch wenn für die jugendlichen Mitglieder 25 eher steinalt erscheint.

 


 

Stadtbibliothek: Nicht nur Fantasy-Fans sind begeistert vom neuen Fantasy-Raum, den Jugendliche vom Haus der Jugend in Zusammenarbeit mit dem Künstler Eugen Schramm und mit viel Liebe zum Detail gestaltet haben.


Stadtbibliothek:
Nicht nur Fantasy-Fans sind begeistert vom neuen Fantasy-Raum, den Jugendliche vom Haus der Jugend in Zusammenarbeit mit dem Künstler Eugen Schramm und mit viel Liebe zum Detail gestaltet haben.




Heilberscheid: Bereits zum fünften Mal in Folge hatte sich die Jugendfeuerwehr für den Bundeswettbewerb qualifiziert und holte mit Rang 11 die bisher beste Platzierung. 2015 findet der Bundeswettbewerb in Montabaur statt.


Heilberscheid: Bereits zum fünften Mal in Folge hatte sich die Jugendfeuerwehr für den Bundeswettbewerb qualifiziert und holte mit Rang 11 die bisher beste Platzierung. 2015 findet der Bundeswettbewerb in Montabaur statt.




Mission Olympic: Ein solches Sportfest hatte Montabaur noch nicht gesehen: 131.799 Bewegungspunkte standen am Ende der beiden Finaltage auf dem Konto.


Mission Olympic: Ein solches Sportfest hatte Montabaur noch nicht gesehen: 131.799 Bewegungspunkte standen am Ende der beiden Finaltage auf dem Konto.




Buchfinkenland: „555 Schritte – Gruppenspaziergänge für Senioren“ heißt ein Programm, das drei örtliche Vereine zusammen mit dem Ignatius-Lötschert-Haus ins Leben gerufen haben. Die ersten drei Wandertermine im Herbst waren gut besucht, sogar bei schlechtem Wetter.


Buchfinkenland: „555 Schritte – Gruppenspaziergänge für Senioren“ heißt ein Programm, das drei örtliche Vereine zusammen mit dem Ignatius-Lötschert-Haus ins Leben gerufen haben. Die ersten drei Wandertermine im Herbst waren gut besucht, sogar bei schlechtem Wetter.




   Breitbandversorgung: Mit ihrer Unterschrift unter den Netzbetriebsvertrag besiegelten VGM-net und Kevag Telekom ihre Zusammenarbeit für schnelles Internet in der VG Montabaur.

 

Breitbandversorgung: Mit ihrer Unterschrift unter den Netzbetriebsvertrag besiegelten VGM-net und Kevag Telekom ihre Zusammenarbeit für schnelles Internet in der VG Montabaur.




  Montabaur: Switch – ich schalte um! Beim Westerwälder Energietag, den die Stadt zusammen mit dem Westerwaldkreis veranstaltete, gab es Ausstellungen, Vorträge und Praxisvorführungen rund um die Themen erneuerbare Energie und Energie sparen.


Montabaur: Switch – ich schalte um! Beim Westerwälder Energietag, den die Stadt zusammen mit dem Westerwaldkreis veranstaltete, gab es Ausstellungen, Vorträge und Praxisvorführungen rund um die Themen erneuerbare Energie und Energie sparen.

 



  Tourismus: Die neue Wanderkarte der Tourist-Info zeigt die schönsten Touren und Wege in der Region südlicher Westerwald.


Tourismus: Die neue Wanderkarte der Tourist-Info zeigt die schönsten Touren und Wege in der Region südlicher Westerwald.

 



Breitbandversorgung: Insgesamt 36 Kilometer Leerrohre für Glasfaserkabel wird die VGM-net verlegen, um bis zum Sommer 2014 allen bisher unterversorgten Ortsgemeinden schnelles Internet anbieten zu können.


Breitbandversorgung: Insgesamt 36 Kilometer Leerrohre für Glasfaserkabel wird die VGM-net verlegen, um bis zum Sommer 2014 allen bisher unterversorgten Ortsgemeinden schnelles Internet anbieten zu können.




  Montabaur: Der ICE-Park wächst und wächst. Im Sommer begannen die Bauarbeiten für Gebäude 8, das schnell in den Himmel wuchs. Daneben entsteht ein Parkplatz.


Montabaur: Der ICE-Park wächst und wächst. Im Sommer begannen die Bauarbeiten für Gebäude 8, das schnell in den Himmel wuchs. Daneben entsteht ein Parkplatz.

 


 

Breitbandversorgung: Weil alle endlich schnelles Internet haben wollen, waren die Infoabende, die VGM-net und Kevag Telekom in vielen Ortsgemeinden angeboten haben, stets gut besucht.


Breitbandversorgung: Weil alle endlich schnelles Internet haben wollen, waren die Infoabende, die VGM-net und Kevag Telekom in vielen Ortsgemeinden angeboten haben, stets gut besucht.




Montabaur: Im Oktober hatte das Stadtarchiv zu einem „Tag des offenen Archivs“ eingeladen und zeigte den Besuchern einige der jahrhundertealten Schätze, die dort aufbewahrt werden.


Montabaur: Im Oktober hatte das Stadtarchiv zu einem „Tag des offenen Archivs“ eingeladen und zeigte den Besuchern einige der jahrhundertealten Schätze, die dort aufbewahrt werden.




Montabaur: Als „Zeichen gegen das Vergessen“ bezeichnete Stadtbürgermeister Klaus Mies das Jüdische Mahnmal auf dem Großen Markt, das seit seiner Enthüllung an die jüdischen Opfer des Holocaust erinnert.


Montabaur: Als „Zeichen gegen das Vergessen“ bezeichnete Stadtbürgermeister Klaus Mies das Jüdische Mahnmal auf dem Großen Markt, das seit seiner Enthüllung an die jüdischen Opfer des Holocaust erinnert.




  Kadenbach: Ute Kühchen heißt die neue Ortsbürgermeisterin, die am 10. November gewählt wurde nachdem ihr Vorgänger Helmut Marx sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte.

 

Kadenbach: Ute Kühchen heißt die neue Ortsbürgermeisterin, die am 10. November gewählt wurde nachdem ihr Vorgänger Helmut Marx sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte.




Montabaur: Schüler der Montabaurer Realschulen und Gymnasien werden sich künftig um die Pflege der Stolpersteine in der Stadt kümmern. Zum Projektstart griffen zunächst die Geschichtslehrer zum Poliertuch.


Montabaur: Schüler der Montabaurer Realschulen und Gymnasien werden sich künftig um die Pflege der Stolpersteine in der Stadt kümmern. Zum Projektstart griffen zunächst die Geschichtslehrer zum Poliertuch.




Dorferneuerung: Die Ortsgemeinden und die Verbandsgemeinde bewilligten in 2013 insgesamt fast 78.000 Euro Fördermittel für private Sanierungsmaßnahmen. Ein besonders gelungenes Beispiel ist die „Dejser Miehl“ in Gackenbach, die von Grund auf saniert wurde.


Dorferneuerung: Die Ortsgemeinden und die Verbandsgemeinde bewilligten in 2013 insgesamt fast 78.000 Euro Fördermittel für private Sanierungsmaßnahmen. Ein besonders gelungenes Beispiel ist die „Dejser Miehl“ in Gackenbach, die von Grund auf saniert wurde.




  Schloss Montabaur: Einen nahezu elliptischen Grundriss hat das neue Gästehaus „Coblenz“, das die ADG auf dem Schlossberg errichten lässt. Rund 10 Mio. Euro investierte das Unternehmen in 2013 in Baumaßnahmen. (Bild: ADG)


Schloss Montabaur: Einen nahezu elliptischen Grundriss hat das neue Gästehaus „Coblenz“, das die ADG auf dem Schlossberg errichten lässt. Rund 10 Mio. Euro investierte das Unternehmen in 2013 in Baumaßnahmen. (Bild: ADG)




Mission Olympic: Im Finalwettbewerb konnte sich die Stadt Montabaur gegen die Konkurrenz aus Lübbz durchsetzen und erhielt bei einer Gala in Berlin den begehrten Siegerpokal und einen Scheck über 20.000 Euro.


Mission Olympic: Im Finalwettbewerb konnte sich die Stadt Montabaur gegen die Konkurrenz aus Lübbz durchsetzen und erhielt bei einer Gala in Berlin den begehrten Siegerpokal und einen Scheck über 20.000 Euro.




  Montabaur: Der Konrad-Adenauer-Platz soll in den nächsten Jahren eine andere Gestalt bekommen. Verschiedene städtebauliche Entwürfe zur Umgestaltung wurden im Rahmen einer Einwohnerversammlung präsentiert und diskutiert.


Montabaur: Der Konrad-Adenauer-Platz soll in den nächsten Jahren eine andere Gestalt bekommen. Verschiedene städtebauliche Entwürfe zur Umgestaltung wurden im Rahmen einer Einwohnerversammlung präsentiert und diskutiert.




   Montabaur: Der Spatenstich für das „Fashion Outlet Montabaur“ wurde lange erwartet und gibt der Bevölkerung Anlass zu Hoffnung, dass das Fabrikverkaufszentrum nun tatsächlich 2015 eröffnet wird. (Bild: S. Ditscher)


Montabaur: Der Spatenstich für das „Fashion Outlet Montabaur“ wurde lange erwartet und gibt der Bevölkerung Anlass zu Hoffnung, dass das Fabrikverkaufszentrum nun tatsächlich 2015 eröffnet wird. (Bild: S. Ditscher)




Windenergie: Das schöne Panorama der Montabaurer Höhe wird wohl erhalten bleiben, denn die Standortuntersuchung hat ergeben, dass der markante Höhenzug als Standort für Windräder nicht geeignet ist.


Windenergie: Das schöne Panorama der Montabaurer Höhe wird wohl erhalten bleiben, denn die Standortuntersuchung hat ergeben, dass der markante Höhenzug als Standort für Windräder nicht geeignet ist.




Kastanienschule Welschneudorf


Umweltschutz: Der Umweltpreis der VG Montabaur ging in diesem Jahr an die Kastanienschule Welschneudorf und die Kindertagesstätte Vogelnest in Heiligenroth, die beide mit besonderen Natur-Projekten punkten konnten.


Kindertagesstätte Vogelnest Heiligenroth




  Ausblick auf 2014: Dieses Modell wird im Laufe des Jahres 2014 immer mehr zur Realität werden, so wie die Bauarbeiten am Fashion Outlet Montabaur voran gehen.


Ausblick auf 2014: Dieses Animation wird im Laufe des Jahres 2014 immer mehr zur Realität werden, so wie die Bauarbeiten am Fashion Outlet Montabaur voran gehen. (zur Vergrößerung anklicken)

 


 

 



zurück


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)