Freiwillige Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur


Fuhrpark der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur an dem Gelände des ICE Bahnofes in Montabaur


Seit der Gründung der ersten Freiwilligen Feuerwehren, hat sich deren Aufgabengebiet gewaltig erweitert. In der Vergangenheit stand die Brandbekämpfung im Vordergrund. In Folge der technischen Entwicklungen werden die Feuerwehren heute zu den verschiedensten Einsätzen gerufen. Die rechtliche Grundlage für die Gefahrenabwehr ist das Landesgesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz.

 

Für die laufende Unterhaltung von Fahrzeugen, Geräten, Feuerwehrgerätehäuser und die persönliche Ausrüstung der Feuerwehrangehörigen investiert die Verbandsgemeinde jährlich hohe Beträge um die Schlagkraft der Wehren zu sichern. So wird z. B. im Jahre 2013 die Auslieferung eines Rüstwagens im Wert 325.000 Euro erwartet. 


In der Verbandsgemeinde Montabaur verrichten rund 550 Frauen und Männer ihren Dienst in der Feuerwehr. Die Feuerwehr besteht aus 22 Ortswehren (3 Stützpunktwehren, 16 Ortswehren und 3 Löschgruppen). Zur technischen Unterstützung stehen momentan 38 Fahrzeuge zur Verfügung.

 

Die Feuerwehr gliedert sich in drei Ausrückebereiche:


Montabaur:
Elgendorf, Eschelbach, Horressen, Heiligenroth, Holler, Hübingen, Niederelbert, Oberelbert, Ruppach-Goldhausen und Welschneudorf.

Nentershausen:
Girod, Großholbach, Görgeshausen, Nomborn, Heilberscheid und Niedererbach.

Neuhäusel:
Eitelborn, Simmern und Kadenbach.

 

Wehrleiter:

Jens Weinriefer, Im Hemchen 34, 56410 MT-Horressen

Telefon privat (0 26 02) 9 97 45 52, Mobil (0170)  5 53 31 25,

jens.weinriefer@t-online.de

 

Stellvertretende Wehrleiter:

Hans-Joachim Klimke, Am Hohlgraben 11, 56412 Nentershausen
Telefon privat (0 64 85) 41 99, Mobil (0152)  22 84 03 05,

HJ.Klimke@t-online.de

 

Patrick Weyand, Ringstraße 15, 56412 Niederelbert
Telefon privat (0 26 02) 1 34 25 84, Mobil (0170) 4 03 98 10,

patrickweyand@t-online.de



Jugendfeuerwehr


In der Verbandsgemeinde unterhalten 13 Einheiten eine Jugendfeuerwehr mit rund 150 Mädchen und Jungen. Die Jugendfeuerwehren beteiligen sich an den angebotenen Aktivitäten wie Leistungsspange, Bundeswettkampf, Geschicklichkeitsturnier, Schwimmwettkampf usw.

 

Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde:
Eitelborn, Eschelbach, Girod, Görgeshausen, Großholbach, Heilberscheid, Heiligenroth, Kadenbach, Nentershausen, Neuhäusel/Simmern, Niederelbert, Nomborn, Oberelbert und Hübingen.

 

Verbandsgemeinde Jugendwart:
Uwe Rörig, Mühlenstraße 2, 56412 Nomborn
Telefon (0 64 85) 91 11 00






Thumbnail gemeinsam für Sicherheit

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz sind für die Menschen da und arbeiten für deren Sicherheit. Gezeigt wir hier ein kurzer Videofilm über die Arbeit dieser Organsationen.







Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
Info@montabaur.de

Wir sind für Sie da. Bitte vereinbaren Sie einen Termin: Tel. 02602/126-0

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Mi
08.00  - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Standesamt
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Im übrigen gelten unsere üblichen Öffnungszeiten:
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 16.00 Uhr
Do
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr