Gemeindeschwester plus

Logo





Gemeindeschwester plus

in der Verbandsgemeinde Montabaur

„Unterwegs zu den Menschen“

Die meisten Menschen möchten auch im Alter gerne so lange wie möglich in ihrem Haus oder ihrer vertrauten Wohnung leben. Diesen Wunsch wollen wir mit dem Angebot der Gemeindeschwesterplus unterstützen.

 

Die Gemeindeschwesterplus ist ein Projekt des Landes Rheinland-Pfalz – Ministerium für Arbeit, Soziales, Digitalisierung und Transformation in Kooperation mit den Kommunen. Weiterhin wird das Angebot durch die in Rheinland-Pfalz vertretenen gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassenverbände gefördert.

In Rheinland-Pfalz beteiligen sich inzwischen 26 Gebietskörperschaften mit 40 Fachkräfte Gemeindeschwesterplusan dem Angebot.  Der weitere Ausbau wird angestrebt.


Weitere Informationen:

https://mastd.rlp.de/de/unsere-themen/aeltere-menschen/gemeindeschwesterplus/

 

Die Verbandsgemeinde Montabaur ist mit dem Angebot der Gemeindeschwesterplus am 1.Juni 2021 gestartet und kooperiert dabei mit dem Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn e.V.. Die Verbandsgemeinde Montabaur ist hierbei der Projektträger, der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn e.V. der Anstellungsträger.


Die Gemeindeschwesterplus  unterstützt und hört zu.


Sie möchten solange es geht zu Hause wohnen, aber der Alltag ist manchmal beschwerlich? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Krankenpflegefachkraft  "Gemeindeschwesterplus". Sie hat ein offenes Ohr für Sie und kommt auf Wunsch zu Ihnen nach Hause.


  • Sie kennt Möglichkeiten, die Ihren Alltag erleichtern können, in den Bereichen Versorgung und Mobilität.
  • Sie berät über vorbeugende und gesundheitsfördernde Maßnahmen.
  • Sie kennt Freizeitangebote und Begegnungsmöglichkeiten und stellt auf Wunsch die Kontakte her.
  • Sie arbeitet eng mit den Anbietern der Angebote und Beratungsstellen zusammen, sie ermittelt Versorgungslücken und strebt entsprechenden Ausbau der Angebote an.
  • Sie stellt bei Fragen rund um das Thema Gesundheit oder Pflege einen direkten Kontakt zu örtlichen Versorgungsangeboten u.a. zum Pflegestützpunkt her.


Sie selbst führt keine pflegerischen Tätigkeiten aus. Selbstverständlich unterliegt sie der Schweigepflicht.


An wen richtet sich das kostenlose Beratungsangebot?


Das Angebot richtet sich an alle älteren Menschen (ab 80 Jahren), die zuhause leben und nicht pflegebedürftig sind.


Wo ist die Gemeindeschwesternplus tätig?


Die Gemeindeschwesterplus ist für alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde und der Stadt Montabaur sowie deren Stadtteile zuständig. Sie kommt auf Wunsch gerne zu einem persönlichen Gespräch und Kennenlernen zu Ihnen nach Hause. Ein Anruf genügt.



Gemeindeschwesterplus

Ansprechpartnerin:

Schwester Barbara Spiegelhoff

Gemeindeschwesterplus

Bonhoefferstraße 3

56410 Montabaur

Tel. 02602/ 9 47 96 37

Mobil: 0151/ 67 96 43 24

gemeindeschwesterplus@cv-ww-rl.de










Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
Info@montabaur.de

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin: 02602/126-0
und benutzen Sie dann den Eingang zum Rathaus am Großen Markt (Fußgänger-zone).

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Mi
08.00  - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Standesamt
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Im übrigen gelten unsere üblichen Öffnungszeiten:
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 16.00 Uhr
Do
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr


Digitales Rechnungspostfach

Bitte senden Sie Ihre Rechnungen an: Rechnungen@montabaur.de