Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur


Redaktionsschluss: montags 15.00 Uhr


Vorgezogener Redaktionsschluss: Jahresübersicht 2020




Das aktuelle Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur können Sie direkt bei der  Linus Wittich Medien KG einsehen. Klicken Sie hier, um zum Internetangebot des Verlages zu wechseln. Dort stehen Ihnen auch ältere Wochenblatt-Ausgaben zur Verfügung: Archiv


Grundlegende Informationen zum Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur

Das Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur bietet, neben den amtlichen Bekanntmachungen allen Gemeinden, Verbänden und Vereinen die Möglichkeit, wichtige Termine zu veröffentlichen.

 

Beachten Sie bitte, dass nur eine Übersendung von E-Mails einen reibungslosen Ablauf gewährleisten kann (z.B. Ausschluss von Übermittlungs- und Übertragungsfehlern). Bitte senden Sie Ankündigungen nur noch per E-Mail an wochenblatt@montabaur.de

 

Für die reibungslose Weiterverarbeitung Ihrer Manuskripte, Bilder und Plakate beachten Sie bei der Zuleitung bitte Folgendes:



  • Übermitteln Sie uns Ihre Beiträge nur noch per E-Mail 


  • Texte können als Word-Dokument (bitte unbedingt darauf achten, dass die Datei als "endgültige" Version gespeichert ist) oder auch direkt in der E-Mail (ohne Dateianhang)  eingesendet werden  


  • Bilder bzw. Grafiken bitte in den gängigen Datei-Formaten PDF oder JPG übermitteln und unbedingt darauf achten, dass die Dateien druckfähig sind (Bild-Auflösung 300 dpi)


  • Bitte geben Sie im Betreff die gewünschte Kalenderwoche und Rubrik an


  • Redaktionsschluss ist jeweils montags, 15.00 Uhr (Redaktionsschluss-Vorverlegungen, z.B. wegen Feiertagen, werden rechtzeitig bekannt gegeben bzw. finden Sie als Jahresübersicht auf dieser Seite). Zu spät eingehende Manuskripte können nicht mehr berücksichtigt werden.


  • Änderungen durch die Redaktion: Die Redaktion wägt viele verschiedene Einzelgesichtspunkte bei der Zusammenstellung des Wochenblattes ab. Die Kürzung, Verschiebung oder der Ausschluss einer Veröffentlichung bleiben ihr daher vorbehalten. Die Einsender erhalten keine Nachricht über redaktionelle Änderungen.


  • Veranstaltungshinweise sind möglichst kurz zu halten mit Angaben über Ort, Zeit und Programm. Sie werden einmal komplett im Wochenblatt abgedruckt. Bei besonderen Anlässen kann die Info grafisch gestaltet im vorderen Bereich des Wochenblattes unter den „Veranstaltungstipps“ veröffentlicht werden (1/4 Seite). Ein 2. Abdruck ist nur in Kurzform als Fließtext möglich. Mehrfachnennungen unter verschiedenen Ortsgemeinden oder Rubriken sind nicht möglich. Nachberichte über den Veranstaltungsverlauf werden nicht gedruckt.


  • Bitte hinterlassen Sie eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen



Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Rita Sander

- Wochenblatt -

Telefon (0 26 02) 126 - 106

Fax (0 26 02) 126 - 251

wochenblatt@montabaur.de





Wenn Sie kein Mitteilungsblatt bekommen haben...


Es kommt immer wieder mal vor, dass einige Haushalte kein Mitteilungsblatt erhalten. Für diesen Fall bitten wir Sie, sich an den Vertrieb bei der  Linus Wittich Medien KG, Tel. 02624/911-143, zu wenden. Dieser ist auch unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen:
vertrieb@wittich-hoehr.de




Hier können Sie das Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur auch online lesen. Durch Mausklick auf die gewünschte Rubrik gelangen Sie zu den entsprechenden Inhalten:

Sie näht und näht und näht…

vergrößern
Christa Fiedler aus Elgendorf an ihrer geliebten Nähmaschine. Seit März hat sie hier schon über 500 Masken für den Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn genäht.

Christa Fiedler aus Elgendorf engagiert sich ehrenamtlich an der Nähmaschine - Schon über 500 Mund-Nasen-Bedeckungen angefertigt

Wenn jemand dem Vergleich mit dem berühmten Duracell-Häschen standhält, dann Christa Fiedler. Währen das Häschen aus dem TV-Werbespot bekanntlich läuft und läuft und läuft, müsste es bei der rüstigen Seniorin aus Elgendorf aber eher heißen: sie näht und näht und näht…

Christa Fiedler gehört zu den vielen hilfsbereiten Menschen, die den Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn während der Corona-Pandemie tatkräftig unterstützen und fleißig Masken nähen. Fast 2000 der Mund-Nasen-Bedeckungen wurden schon angefertigt. Christa Fiedler hat davon seit März alleine bereits über 500 (!) Stück genäht.

Die 77-Jährige ist leidenschaftliche Handarbeiterin. Ursprünglich stammt sie aus dem Schwarzwald, lebt aber nun schon seit 46 Jahren im Westerwald. Langeweile kommt bei Christa Fiedler nicht auf. Dafür sorgen zum einen sechs Kinder und zwölf Enkelkinder, aber vor allem die Liebe zum Stricken, Nähen und Häkeln. „Ihr Zimmer sieht aus wie eine Werkstatt für Handarbeit. Wenn wir früh morgens kommen, sitzt sie schon da und näht“, verrät Monika Piras, Leiterin der Caritas-Sozialstation in Ranbach-Baumbach. Seit 2016 versorgt die Sozialstation Christa Fiedler. Als die Corona-Krise losging und Schutzmasken relativ schnell knapp wurden, gab es für die 77-Jährige Elgendorferin nur ein Motto: Ab an die Nähmaschine! Seither näht und näht und näht sie. Kürzlich wurde Christa Fiedler vorsichtig gefragt, ob das nicht vielleicht zu anstrengend wäre, schließlich hätte sie doch wirklich schon genug Masken produziert. Die fleißige Näherin winkte aber mit einem Lächeln ab: „Wieso? Das tut mir

gut! Und außerdem habe ich früher auch Akkord gearbeitet…“

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
Info@montabaur.de

Wir sind für Sie da. Bitte vereinbaren Sie einen Termin: Tel. 02602/126-0

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Mi
08.00  - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Standesamt
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Im übrigen gelten unsere üblichen Öffnungszeiten:
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 16.00 Uhr
Do
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr