Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur


Redaktionsschluss: montags 15.00 Uhr


Vorgezogener Redaktionsschluss: Jahresübersicht 2020




Das aktuelle Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur können Sie direkt bei der  Linus Wittich Medien KG einsehen. Klicken Sie hier, um zum Internetangebot des Verlages zu wechseln. Dort stehen Ihnen auch ältere Wochenblatt-Ausgaben zur Verfügung: Archiv


Grundlegende Informationen zum Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur

Das Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur bietet, neben den amtlichen Bekanntmachungen allen Gemeinden, Verbänden und Vereinen die Möglichkeit, wichtige Termine zu veröffentlichen.

 

Beachten Sie bitte, dass nur eine Übersendung von E-Mails einen reibungslosen Ablauf gewährleisten kann (z.B. Ausschluss von Übermittlungs- und Übertragungsfehlern). Bitte senden Sie Ankündigungen nur noch per E-Mail an wochenblatt@montabaur.de

 

Für die reibungslose Weiterverarbeitung Ihrer Manuskripte, Bilder und Plakate beachten Sie bei der Zuleitung bitte Folgendes:



  • Übermitteln Sie uns Ihre Beiträge nur noch per E-Mail 


  • Texte können als Word-Dokument (bitte unbedingt darauf achten, dass die Datei als "endgültige" Version gespeichert ist) oder auch direkt in der E-Mail (ohne Dateianhang)  eingesendet werden  


  • Bilder bzw. Grafiken bitte in den gängigen Datei-Formaten PDF oder JPG übermitteln und unbedingt darauf achten, dass die Dateien druckfähig sind (Bild-Auflösung 300 dpi)


  • Bitte geben Sie im Betreff die gewünschte Kalenderwoche und Rubrik an


  • Redaktionsschluss ist jeweils montags, 15.00 Uhr (Redaktionsschluss-Vorverlegungen, z.B. wegen Feiertagen, werden rechtzeitig bekannt gegeben bzw. finden Sie als Jahresübersicht auf dieser Seite). Zu spät eingehende Manuskripte können nicht mehr berücksichtigt werden.


  • Änderungen durch die Redaktion: Die Redaktion wägt viele verschiedene Einzelgesichtspunkte bei der Zusammenstellung des Wochenblattes ab. Die Kürzung, Verschiebung oder der Ausschluss einer Veröffentlichung bleiben ihr daher vorbehalten. Die Einsender erhalten keine Nachricht über redaktionelle Änderungen.


  • Veranstaltungshinweise sind möglichst kurz zu halten mit Angaben über Ort, Zeit und Programm. Sie werden einmal komplett im Wochenblatt abgedruckt. Bei besonderen Anlässen kann die Info grafisch gestaltet im vorderen Bereich des Wochenblattes unter den „Veranstaltungstipps“ veröffentlicht werden (1/4 Seite). Ein 2. Abdruck ist nur in Kurzform als Fließtext möglich. Mehrfachnennungen unter verschiedenen Ortsgemeinden oder Rubriken sind nicht möglich. Nachberichte über den Veranstaltungsverlauf werden nicht gedruckt.


  • Bitte hinterlassen Sie eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen



Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Rita Sander

- Wochenblatt -

Telefon (0 26 02) 126 - 106

Fax (0 26 02) 126 - 251

wochenblatt@montabaur.de





Wenn Sie kein Mitteilungsblatt bekommen haben...


Es kommt immer wieder mal vor, dass einige Haushalte kein Mitteilungsblatt erhalten. Für diesen Fall bitten wir Sie, sich an den Vertrieb bei der  Linus Wittich Medien KG, Tel. 02624/911-143, zu wenden. Dieser ist auch unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen:
vertrieb@wittich-hoehr.de




Hier können Sie das Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur auch online lesen. Durch Mausklick auf die gewünschte Rubrik gelangen Sie zu den entsprechenden Inhalten:

Evang. Kirchengemeinde Dörnberg

mit Charlottenberg, Dies, Dörnberg, Gackenbach, Horbach, Hübingen, Hütte, Kalkofen, Kirchähr

Dienstag, 02.06., 08:30 Uhr - 10:30 Uhr Öffnungszeit Gemeindebüro, Ev. Pfarrhaus Dörnberg

Dienstag, 09.06., 08:30 Uhr - 10:30 Uhr Öffnungszeit Gemeindebüro, Ev. Pfarrhaus Dörnberg

Gemeindebüro, Hauptstr. 21, 56379 Dörnberg, Tel.: 06439/900821, Fax: 06439/900823

Email Adresse kirchengemeinde.doernberg@ekhn.de

Öffnungszeiten: Di. 8:30 - 10:30 Uhr

Wegen der Abstandsregelungen können in der Dörnberger Kirche höchstens 9 Gottesdienstbesucher/innen am Gottesdienst teilnehmen

Höchstens 2 Personen, die in einem Hausstand leben, können nebeneinander sitzen

Das gesamte Schutzkonzept finden Sie als Aushang im Schaukasten neben dem Pfarrhaus.

Sie helfen uns, wenn Sie sich vorher im Gemeindebüro, oder bei Heike Meyer Tel. 06439 - 901 489, anmelden.

In Dörnberg finden vorerst noch keine Gottesdienste statt.

Pfarrerinnen:

Kerstin Janott 06439/929756, Melanie Schneider 06439/929293, Irene Vongehr (06485/236)

Wir können endlich wieder Gottesdienste gemeinsam feiern.

Dazu haben wir für jede unserer Kirche ein Hygienekonzept erstellt.

Folgendes ist bei allen Gottesdiensten zu beachten:

* Handdesinfektionsmittel ist am Eingang vorhanden und muss verwendet werden.

* Bitte tragen Sie einen eigenen Mund-Nasenschutz, den Sie von zu hause mitbringen.

* Bitte achten Sie darauf, den nötigen Abstand von 1,5 m sowohl vor der Kirche, als auch in der Kirche einzuhalten. Die Sitzplätze werden markiert und ggf. zugewiesen.

* Als Kirchengemeinden sind wir verpflichtet, Name und Kontaktdaten aller Teilnehmenden zu erfassen. Sie helfen uns, wenn Sie als Besucher/in zum Gottesdienst einen kleinen Zettel mit ihrem Namen, Ihrer Anschrift und Ihrer Telefonnummer mitbringen (Adressaufkleber ist z.B. auch möglich, ggf. Tel.Nr. ergänzen). Dieser wird dann in einem Umschlag aufbewahrt und nach 21 Tagen vernichtet. Wer keinen Zettel mitbringt, muss Name und Kontaktdaten in der Kirche angeben.

* Gemeindegesang ist zurzeit leider nicht möglich. Evtl. wird Musik abgespielt.

* Abendmahl können wir vorerst nicht feiern.

Unsere Kirchen sind aufgrund ihrer Größe für unterschiedliche Personenzahlen zugelassen. Daher findet z.B. zu manchen Gelegenheiten oder an manchen Orten der Gottesdienst grundsätzlich im Freien statt. Manche Kirchen sind zum Einzelgebet nach örtlichen Möglichkeiten tagsüber geöffnet, die zu beachtenden Hygienebestimmungen hängen aus. Nähere Informationen finden Sie unter den Einzelinformationen Ihrer Kirchengemeinden im Anschluss.

In den nächsten Wochen wird vieles ein Ausprobieren sein. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und konstruktiven Vorschläge. Da die Planung derzeit vielfach „auf Sicht“ verläuft, werden wir im Amtsblatt und in örtlichen Aushängen über Änderungen informieren. Gerne können Sie auch in einem unserer Gemeindebüros anrufen, wenn Sie Fragen haben. Im Moment geben wir kein Kirchenblättchen / Gemeindebrief heraus.

Zusätzlich bieten Ihnen sehr gerne die Möglichkeit eines Gottesdienstes nach Vereinbarung an. Wenn Sie im Familien- oder Freundeskreis, Gemeindegruppe oder in der Nachbarschaft gerne gemeinsam eine Andacht feiern möchten, sprechen Sie uns, Ihre Pfarrerinnen bitte an. Wir suchen dann gemeinsam mit Ihnen einen passenden Termin und einen passenden Ort.

Am Pfingstwochenende werden in Eppenrod, Holzappel, Geilnau und Langenscheid einige unserer KonfirmandInnen konfirmiert. Aufgrund der örtlichen Beschränkungen geschieht dies nur im kleinen Kreis. Nähere Informationen erhalten Sie im nächsten Amtsblatt.

Natürlich können Sie auch weiterhin mit uns über Telefon oder E-Mail in Kontakt treten. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten: Schriftlichen Impulse im Amtsblatt, tägliche Kurzandachten via Telefon (unter 06439/929757) und auch die zahlreichen Angebote von Gemeinden im Internet (Übersicht unter www.ekhn.de), Fernsehen und Rundfunk.

Auch unter der Woche läuten täglich die Glocken in unseren Orten am Mittag und am Abend zum Gebet.

Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150
  Info@montabaur.de

Die Verwaltung ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Besuche in der Verwaltung werden nur noch in Fällen zugelassen, wo zwingend und dringend ein persönliches Erscheinen im Rathaus erforderlich ist. Besuch nur mit Termin, unbedingt Termin vorab telefonisch vereinbaren:
Tel.: 02602 / 126-0