Seniorenfastnacht 2020


Seniorenfastnacht 2020 im Haus Mons Tabor


Rund 500 Seniorinnen und Senioren aus der gesamten Verbandsgemeinde Montabaur...



 

... amüsierten sich bei einem bunten Fastnachtsprogramm mit unterhaltsamen Büttenreden, schmissigen Tanzeinlagen und jeder Menge Stimmungsmusik.



Patrick George und Florian Neuroth begrüßten die närrischen Seniorinnen und Senioren, die sich Kaffee, Sahneschnitten und Streuselkuchen schmecken ließen.


Patrick George und Florian Neuroth begrüßten die närrischen Seniorinnen und Senioren, die sich Kaffee, Sahneschnitten und Streuselkuchen schmecken ließen.



Inge Michels aus Ettersdorf berichtete als Erste im Programm von den Schwierigkeiten des Tapezierens.


Inge Michels aus Ettersdorf berichtete als Erste im Programm von den Schwierigkeiten des Tapezierens.



Für viel Gelächter sorgte auch Horst Haas aus Welschneudorf, der über seinen Küchenalltag als Sternekoch erzählte.


Für viel Gelächter sorgte auch Horst Haas aus Welschneudorf, der über seinen Küchenalltag als Sternekoch erzählte.



Sodann schunkelten alle Seniorinnen und Senioren gemeinsam zu stimmungsvoller Musik, ehe MdL Jenny Groß über Neues aus dem Landtag berichtete.

Sodann schunkelten alle Seniorinnen und Senioren gemeinsam zu stimmungsvoller Musik, ehe MdL Jenny Groß über Neues aus dem Landtag berichtete.



Die „Dreamgirls“ vom TSC Nentershausen begeisterten mit ihrem Showtanz „Dancing with the Death“.


Die „Dreamgirls“ vom TSC Nentershausen begeisterten mit ihrem Showtanz „Dancing with the Death“.




Das Montabaurer Dreigestirn, bestehend aus Prinz Carsten, Bauer Thomas und Jungfrau Patrizia, gab seine Version von „Dinner for One“ zum Besten.

Das Montabaurer Dreigestirn, bestehend aus Prinz Carsten, Bauer Thomas und Jungfrau Patrizia, gab seine Version von „Dinner for One“ zum Besten.



Danach sang das Dreigestirn noch das Liedchen „Wir feiern heute Karneval“ und alle im Saal sangen fröhlich mit.

Danach sang das Dreigestirn noch das Liedchen „Wir feiern heute Karneval“ und alle im Saal sangen fröhlich mit.


Ein Höhepunkt war auch der Auftritt der der zwei Bauarbeiter: Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich und Kaplan Stefan Salzmann ließen sich über die Baustellen in Montabaur, den Klimawandel u.v.m. aus und gaben unterhaltsame Gesangs- und Musikeinlagen zum Besten.

Ein Höhepunkt war auch der Auftritt der der zwei Bauarbeiter: Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich und Kaplan Stefan Salzmann ließen sich über die Baustellen in Montabaur, den Klimawandel u.v.m. aus und gaben unterhaltsame Gesangs- und Musikeinlagen zum Besten.



Zum Finale marschierte die Schlossgarde Montabaur zusammen mit dem Dreigestirn ein und Bürgermeister Richter-Hopprich durfte sich als Interims- Kommandant beweisen.

Zum Finale marschierte die Schlossgarde Montabaur zusammen mit dem Dreigestirn ein und Bürgermeister Richter-Hopprich durfte sich als Interims- Kommandant beweisen.



Die Kadetten der Schlossgarde sorgten mit ihrem Gardetanz wie immer für gute Laune beim Publikum.

Die Kadetten der Schlossgarde sorgten mit ihrem Gardetanz wie immer für gute Laune beim Publikum.



Eine kleine Abordnung der Tanzmariechen ließ es sich nicht nehmen ebenfalls für die Seniorinnen und Senioren der VG zu tanzen.

Eine kleine Abordnung der Tanzmariechen ließ es sich nicht nehmen ebenfalls für die Seniorinnen und Senioren der VG zu tanzen.


Die „Schusterkrähen“ der GK Heiterkeit brachten zum Abschluss mit einem kurzweiligen Medley Stimmung in den Saal.

Die „Schusterkrähen“ der GK Heiterkeit brachten zum Abschluss mit einem kurzweiligen Medley Stimmung in den Saal.




zurück


Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 0    
Fax (0 26 02) 126 - 150
Info@montabaur.de

Bitte benutzen Sie den Eingang zum Rathaus am Großen Markt (Fußgänger-zone) und melden sich dort am Empfang an.

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Mi
08.00  - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Standesamt
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
Do
09.00  - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr

Im übrigen gelten unsere üblichen Öffnungszeiten:
Mo - Mi
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 16.00 Uhr
Do
08.00  - 12.30 Uhr
14.00  - 18.00 Uhr
Fr
08.00  - 12.30 Uhr


Digitales Rechnungspostfach

Bitte senden Sie Ihre Rechnungen an: Rechnungen@montabaur.de