Vortour der Hoffnung

 

 Radler und Helfer der Vortour haben sich zum Gruppenfoto vor dem Montabaurer Rathaus aufgestellt.   Vortour der Hoffnung macht Station in Montabaur

Vorauskommando erkundet Steckenverlauf

 

Die „Vortour der Hoffnung“ kommt auf einen Etappenstopp zur Montabaurer Kirmes. Über 100 Radler, darunter viele Prominente aus Sport, Kultur und Politik, fahren zwei Tage lang auf Benefiztour durch das nördliche Rheinland-Pfalz.

 

Schirmherrin der Vortour ist Olympiasiegerin und mehrfache Weltmeisterin im Biathlon Petra Behle. Prominente Mitradler sind Kathrin Apel (Biathlon), die Leichtathleten Ellen Wessinghage, Guido Kratschmer und Dr. Franz-Josef Kemper, Anna Dogonadze (Trampolin-Olympiasiegerin), Ex-Fifa-Schiedsrichter Edgar Steinborn, Skater und amtierender Deutscher Meister Michael Puderbach, die Radsportler Hans Lutz (Olympiasieger) und Alois Stöcklin, die Kanu-Weltmeisterin Nicole Faust, die Weltmeisterin im Rodeln und Bobfahren Gabriele Kohlisch, Skeleton-Welt- und Europameisterin Diana Sartor, Schwimm-Europameisterin und Weltrekordhalterin in der 4 x 100 m-Lagen-Staffel Annika Mehlhorn, Ex-Reckweltmeister und MdB Eberhard Gienger, der Präsident des Sportbundes Rheinland Fred Pretz, die amtierende Deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten, der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion in Rheinland-Pfalz Hans-Josef Bracht, die rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Energieministerin Eveline Lemke, der rheinlandpfälzische SPD-Fraktionsvorsitzende Hendrik Hering, MdB Erwin Rüddel (CDU), die Fraktionschefin der CDU im rheinland-pfälzischen Landtag Julia Klöckner.

 

Während der Tour werden Spenden für krebskranke Kinder und Jugendliche gesammelt. Die Spenden werden zur Intensivierung der Krebsforschung, Entwicklung neuer Behandlungskonzepte und Verbesserung der Betreuung von betroffenen Familien verwandt.

 

Die Kosten der Tour werden von namhaften Firmen und den Tourteilnehmern selbst getragen. Die Spenden fließen zu 100 Prozent dem guten Zweck zu. So hat z. B. letztes Jahr die Kinderkrebsstation des Klinikums Kemperhof in Koblenz 90.000 Euro erhalten. Es wird in der Region für die Region gesammelt.

 

Am Montag, 08. August wird der Tross um ca. 12:30 Uhr vor dem historischen Ratshaus am Großen Markt erwartet. Bürgermeister Edmund Schaaf und Stadtbürgermeister Klaus Mies werden die Radler in der Westerwälder Kreisstadt herzlich Willkommen heißen und die bis dato gesammelten Spenden übergeben.     

 

HELFEN SIE MIT!

 

Spendenkonto: Kreissparkasse, BLZ 570510 01, Kto.-Nr. 500017

Verwendungszweck: Vortour der Hoffnung

(Eine Spendenquittung wird ausgestellt, sofern zusätzlich Name und Anschrift angegeben sind)

 

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.vortour-der-hoffnung.de

 

 

 

Ein Organisationsteam der „Vortour der Hoffnung“ legte den genauen Streckenverlauf fest und teste diesen im Selbstversuch. Die Organisatoren und Helfer trafen in der Mittagszeit in Montabaur ein und legten fest, dass der Tross am 08. August mittags um 12:30 Uhr in Montabaur eintreffen wird.

Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)