Vornamen und Familiennamen


Vornamen und Familiennamen 
 


Statistiken 2010 aus dem Standesamt Montabaur


Eine Schwangerschaft stellt werdende Eltern vor vielfältige Aufgaben. Eine davon ist die Wahl eines Vornamens für den Nachwuchs. Auch für Brautleute steht die Frage nach dem künftigen Nachnamen beider Partner an. Aus den statistischen Auswertungen der VG Montabaur lassen sich die aktuellen Trends aus dem Jahr 2010 ablesen.


 


Vornamen


154 Jungen und 144 Mädchen mit Geburtsjahrgang 2010 sind beim Einwohnermeldeamt der Verbandsgemeinde Montabaur registriert. „Diese 298 Kinder bilden die Datenbasis für die Hitliste der Vornamen.“, so Reiner Neuroth, Leiter des Bürgerbüros, das die Einwohnerdaten führt. Bei den Jungen stehen auf Platz 1 jeweils mit fünf Nennungen Luca und Luis/Louis, wobei Luis/Louis bereits im Vorjahr die Hitliste anführte. Mit vier Nennungen belegt Paul Platz 2, gefolgt von Alexander, Ben, Benjamin, Felix, Jan, Noah und Tim mit jeweils drei Nennungen. Die Hitliste bei den Mädchen wird angeführt von Lilly/Lilli mit fünf Nennungen (hinzu kommt zweimal Lilliana) gefolgt von Hannah, Lea, Luisa/Louisa und Mia, die jeweils viermal vergeben wurden. Sara/Sarah, die im Vorjahr die Hitliste anführte, belegte zusammen mit Emily Platz 3. Da es im Gebiet der Verbandsgemeinde Montabaur keine Geburtsklinik gibt, werden hier nur wenige Geburten (Hausgeburten) beurkundet. Das war in 2010 neun Mal der Fall.

 


Eheschließungen und Familiennamen


„Ja!“ Dieses kleine Wort mit der großen Wirkung hörten die beiden Standesbeamtinnen Alexandra Nowak und Manuela Pérez im vergangenen Jahr genau 328 Mal, denn sie durften insgesamt 164 Eheschließungen vornehmen. Wenn die Brautleute vor einer der Standesbeamtinnen stehen, haben sie in der Regel die Frage nach dem Familiennamen bereits geklärt. Bei der Wahl des Familiennamens entschieden sich die Brautleute zum größten Teil für die klassische Variante: 154 Paare bestimmten einen der beiden Namen zum gemeinsamen Ehenamen, bei 10 Paaren behielten beide Partner ihre Namen bei. Beim gemeinsamen Familiennamen besteht für die Person, die den eigenen Namen abgibt, die Möglichkeit einen Doppelnamen zu führen. Von dieser Variante machten 17 Frauen und 1 Mann Gebrauch. Heiraten ist übrigens keine Frage des Alters: Die Männer, die vor die Standesbeamtinnen traten, waren zwischen 20 und 67 Jahren alt, im Durchschnitt knapp 35 Jahre. Bei den Frauen lag die Altersspanne zwischen 20 und 60 Jahren und der Durchschnitt lag bei 31,5 Jahren. Der Altersunterschied zwischen den Partnern lag im Schnitt bei 4,2 Jahren, in einem Fall betrug er 27 Jahre. Heiraten ist keine Frage der Staatsangehörigkeit, denn es wurden in Montabaur 14 Ehen geschlossen, bei denen ein oder beide Partner keinen deutschen Pass haben. Und schließlich bedeutet Heiraten nicht immer, den Bund fürs ganze Leben zu schließen, denn zwei der 164 Frauen traten in 2010 bereits ihre vierte Ehe an, etliche kamen zum zweiten oder dritten Mal zum Standesamt. Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften, die seit 2009 von den Standesämtern und nicht mehr von der Kreisverwaltung beurkundet werden, wurden im vergangenen Jahr in Montabaur nicht geschlossen.

 

Neben Ehen und Geburten wurden im Standesamt Montabaur im Jahr 2010 auch 358 Sterbefälle beurkundet.

 

Wer sich für bundesweite Trends bei Vornamen interessiert, kann im Internet ausführliche Informationen sortiert nach Bundesländern und Regionen finden z.B. unter

www.beliebte-vornamen.de.

 



Vornamen und Familiennamen


Services des Hauses: Beim Standesamt finden die Brautleute eine große Auswahl an Stammbüchern vor.

 

 

Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)