Verwaltung von der Pike auf gelernt


Bericht: Verwaltung von der Pike auf gelernt  Bürgermeister Edmund Schaaf feiert 40-jähriges Dienstjubiläum 

Seit mehr als acht Jahren ist Edmund Schaaf Bürgermeister der Verbandsgemeinde Montabaur. In dieser Funktion vertritt er die Verbandsgemeinde nach außen und leitet die Verwaltung, bei der insgesamt 219 Mitarbeiter im Rathaus und in verschiedenen Außenstellen beschäftigt sind. 

 

Stets lässt es sich der Verwaltungschef nicht nehmen, den Mitarbeitern persönlich zum 25- oder 40-jährigen Dienstjubiläum zu gratulieren und ihnen für die treuen Dienste zum Wohle der Allgemeinheit zu danken. Nun war es sein Stellvertreter, der Erste Beigeordnete Andree Stein, der ihm zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum gratulierte und ihm die Dankesurkunde des Landes Rheinland-Pfalz überreichte.

 

Edmund Schaaf hat seine Karriere im Öffentlichen Dienst am 01.08.1970 als „Stift“ bei der Stadt Montabaur begonnen. Zuvor hatte er vor der Wahl gestanden, eine Ausbildung beim Finanzamt oder bei der Stadtverwaltung anzutreten. Da der Stadtbürgermeister Willi Mangels dem jungen Menschen mit großer Sympathie und beeindruckender Persönlichkeit begegnet war, entschied sich Schaaf für die Ausbildung bei der Stadtverwaltung. Eine Entscheidung, mit der er letztendlich grundlegende Weichen für seine weitere berufliche Entwicklung gestellt hat. Nach der Ausbildung wurde Schaaf von der Stadt Montabaur angestellt. Knapp ein Jahr nach Gründung der Verbandsgemeinde Montabaur im Jahr 1972 wurde der junge städtische Angestellte in den Dienst der Verbandsgemeindeverwaltung übernommen und absolvierte dort eine weitere Ausbildung als Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst. 1976 legte er erfolgreich die Laufbahnprüfung ab und übernahm unmittelbar danach eine Sachbearbeiterstelle im Fachbereich Zentrale Dienste. In der nachfolgenden Zeit besuchte Schaaf sieben Semester lang nebenberuflich die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie des Landes Rheinland-Pfalz. Dort erwarb er das Verwaltungs-Diplom mit der Bestnote „sehr gut“. Die zusätzliche Qualifizierung ermöglichte 1980 einen raschen Aufstieg zum stellvertretenden Abteilungsleiter und Büroleiter. Bereits vier Jahre später wurde er zum Abteilungsleiter und Büroleiter befördert. 13 Jahre lang organisierte er von dieser Stelle aus die internen Verwaltungsgeschäfte und beeinflusste maßgeblich die Entwicklung der Verwaltung zum modernen Dienstleistungsbetrieb.

 

Neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit engagierte Schaaf sich ehrenamtlich in den Kirchengemeinden Horressen und Ötzingen. Als Mitglied des Ortsgemeinderats und als Bürgermeister von Ötzingen gewann er wichtige Einblicke in die Arbeit der Ortsgemeinden. Zusätzlich befasste er sich intensiv mit dem Thema Kommunalverfassungsrecht. Der von ihm mitverfasste Kommentar zur rheinland-pfälzischen Gemeindeordnung ist ein Standardwerk, das in allen Verwaltungen im Lande zur Beantwortung kommunalrechtlicher Fragen herangezogen wird.

 

Die berufliche Qualifikation sowie das Erfahrungswissen aus ehrenamtlicher und hauptamtlicher Tätigkeit trugen dazu bei, dass sich Schaaf 1997 für eine zweite berufliche Karriere als politischer Wahlbeamter in der Verbandsgemeinde Montabaur entschied. Nach erfolgreicher Wahl durch den Verbandsgemeinderat wurde er zum 01.07.1997 zum Ersten Beigeordneten und somit zum Stellverstreter des Bürgermeisters ernannt.  Als 2001 der inzwischen amtierende Bürgermeister Dr. Paul Possel-Dölken sich aus Altersgründen gegen eine weitere Kandidatur aussprach, warf der Erste Beigeordnete Schaaf seinen Hut in den Ring und stellte sich der Wahl durch die Bürgerinnen und Bürger. Bei der Bürgermeisterwahl konnte er sich mit einer Stimmenmehrheit von 76,24 % gegen einen Gegenkandidaten durchsetzen. Seit dem 01.01.2002 ist er Bürgermeister der Verbandsgemeinde Montabaur. Sein ehrenamtliches Engagement setzt Schaaf auch als hauptamtlicher Bürgermeister fort. So ist er Mitglied des Kreistages und des Kreisausschusses des Westerwaldkreises, Vorsitzender des Bezirksverbands Koblenz und der Kreisgruppe Westerwald des Gemeinde- und Städtebundes, Mitglied des Kommunalen Rates des Landes Rheinland-Pfalz, Mitglied des Regionalvorstandes der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald und Vorsitzender des Ausschusses Verkehr, Ver- und Entsorgung sowie ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Koblenz.

 

Am 07.06.2009 wurde Schaaf mit einer überzeugenden Mehrheit von 82 % ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Die zweite Amtszeit begann mit dem 01.01.2010 und dauert acht Jahre. Es verbleiben dem erfahrenen Verwaltungsfachmann somit noch mehr als sieben Jahre Zeit, die Zukunft der Verbandsgemeinde Montabaur entscheidend mitzugestalten.

 

„Dabei kommt es bei der Gestaltung der Zukunft nicht auf mich alleine an. Als Leiter der Verwaltung und als Vorsitzender verschiedener Gremien kann ich als Ideengeber entscheidende Entwicklungen anstoßen. Ich bin mir dabei stets bewusst, dass sich Ziele nur durch ein konstruktives und faires Miteinander aller Beteiligten verwirklichen lassen. Daher gilt mein Dank meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Ortsbürgermeistern sowie allen Gremien in der Verbandsgemeinde, den Ortsgemeinden und in der Stadt.“, so der Jubilar.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Dienstjubiläum! Bürgermeister Edmund Schaaf erhielt in Anerkennung seiner langjährigen Dienste zum Wohle der Allgemeinheit eines die Dankesurkunde Landes Rheinland-Pfalz. Es gratulieren der Erste Beigeordnete Andree Stein (l.) und der Personalratsvorsitzende Stefan Heibel (r.).


Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Dienstjubiläum! Bürgermeister Edmund Schaaf erhielt in Anerkennung seiner langjährigen Dienste zum Wohle der Allgemeinheit eines die Dankesurkunde Landes Rheinland-Pfalz. Es gratulieren der Erste Beigeordnete Andree Stein (l.) und der Personalratsvorsitzende Stefan Heibel (r.).

 


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)