Sporthalle nach Generalsanierung wieder in Betrieb


Sporthalle nach Generalsanierung wieder in Betrieb  Joseph-Kehrein-Schule Montabaur

„Auf die Plätze, fertig, los!“. In der Sporthalle an der Joseph-Kehrein-Schule in Montabaur findet wieder Sportunterricht statt. Nach gut sechsmonatiger Bauzeit ist die Generalsanierung nun abgeschlossen und Bürgermeister Edmund Schaaf nahm ...

 

... die Halle offiziell wieder in Betrieb. Knapp 1,1 Mio. Euro hat die Verbandsgemeinde Montabaur in das Projekt investiert, das durch das Konjunkturpaket II gefördert wurde. Die Sporthalle war der letzte von vier Bauabschnitten zur Sanierung des gesamten Schulkomplexes.

 

„Sport ist wichtiger denn je“, sagte Bürgermeister Edmund Schaaf, „denn viele Kinder leiden heutzutage an Bewegungsmangel. Deshalb bin ich froh, dass wir nun so eine schöne funktionale Halle haben für den Schulsport und auch für den Vereinssport.“. Er bedankte sich bei allen Beteiligten - den Handwerkern, den Architekten und Bauleitern sowie den Projektleitern der Verwaltung - für die gute Zusammenarbeit und bei der Schule für das Verständnis während der Bauzeit. Rektor Martin N. Annen bedankte sich seinerseits für die schöne Halle, die für die Schule weit mehr ist, als nur eine Sportstätte. „Die Halle ist für uns auch ein Versammlungsraum, wo wir gemeinsam feiern, unsere Erstklässler begrüßen und die vierten Klassen verabschieden. Auch deshalb sind wir froh, dass wir sie wieder haben.“ Anschließend zeigten die Klassen 4a und 4b mit ihren Sportlehrerinnen Marion Hill und Ruth Gebel wie gut es sich in der neuen alten Halle turnen lässt.

 

Die Arbeiten zur Sanierung der 40 Jahre alten Sporthalle hatten im Februar begonnen. Aufgrund des schlechten Zustands wurde das Gebäude zunächst auf Rohbauniveau zurückgebaut. Die Betonteile wurden aufwendig saniert und zum Teil erneuert. Im Bereich der Umkleiden musste das undichte Flachdach durch ein geneigtes Dach ersetzt werden. Die Umkleiden selbst wurden komplett neu gemacht und mit neuen Duschen ausgestattet. „Um einen zentralen Zugang zur Halle und zentrale WC-Anlagen schaffen zu können, haben wir in der Planung auf eine von drei Umkleiden verzichtet. Bislang konnten die Halle und die Toiletten nur durch die Umkleiden erreicht werden.“, erläuterte Projektleiter Sascha Schmidt von der Verbandsgemeinde die umfangreichen Umbaumaßnahmen. Im Zuge der energetischen Optimierung wurden überall neue Fenster und Türen eingebaut und ein Vollwärmeschutz auf das gesamte Gebäude aufgebracht. In der Halle selbst sorgen nun moderne Strahlungswärmeplatten an der Decke für angenehme Temperaturen im Winter. Diese haben den Vorteil, dass die von ihnen abgegebene Wärme zunächst auf die im Raum befindlichen Personen übergeht, so dass die Raumtemperatur vergleichsweise niedrig gehalten werden kann. „Durch die Kombination von Deckenheizung mit Vollwärmeschutz erwarten wir Energieeinsparungen von bis 50%“, sagte Johannes Noll, der von Seiten der Verbandsgemeinde für die Haustechnik zuständig ist. Neben den technischen Verbesserungen wurde in der Halle ein zweiter Notausgang geschaffen, ein neuer Schwingboden eingebaut und neue Handballtoren montiert.




Mehr als „nur“ eine Schulturnhalle

 

Außerhalb der Unterrichtszeiten wird die Sporthalle von Vereinen und Gruppierungen belegt. So sind fünf Montabaurer Sportvereine mit ihren diversen Abteilungen sowie das Haus der Jugend und die vhs Montabaur regelmäßig in der Halle. Die Nutzung ist für sie kostenlos. Das sportliche Spektrum reicht derzeit von Tischtennis über Skigymnastik, Turnen, Frauengymnastik, Modellflug, Basketball und Triathlon bis hin zu American Football. Während des Winterhalbjahres trainieren hier außerdem die Kinder- und Jugendmannschaften im Fußball. Zum Training steht die Halle täglich nach Schulschluss von 16-22 Uhr zur Verfügung und sonntags von 10-16 Uhr. Der Samstag ist für Spiele und Wettkämpfe der Vereine reserviert. Aus dieser Stundentafel und den  genannten vielfältigen Nutzungen ergibt sich, dass die Halle weit mehr ist als „nur“ eine Schulturnhalle

 




 

Endlich ist die Sporthalle an der Jospeh-Kehrein-Schule wieder in Betrieb. Sie alle haben ihren Beitrag dazu geleistet: (v.l.) Bürgermeister Edmund Schaaf; Rektor Martin N. Annen; Guido Göbel, Fachbereichsleiter Schulverwaltung; Haustechniker Johannes Noll und Projektleiter Sascha Schmidt von der Gebäudeverwaltung; Konrektorin Ulla Jacob-Schmitt; Stadtbürgermeister Klaus Mies; Marion Hill, Fachleiterin Sport; sowie Ivonne Hoffmann und Konstantin Hartenstein vom Architekturbüro Hartenstein.


 

Die erste Sportstunde in der frisch sanierten Sporthalle: Fachleiterin Marion Hill erklärt eine Übung beim Zirkeltraining.

 

 


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)