Informationsfahrten der Verbandsgemeinde


Informationsfahrten der Verbandsgemeinde „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.“, schrieb der Dichter und Journalist Matthias Claudius vor mehr als 200 Jahren. Dass dieser Gedanke heute noch aktuell ist, davon können rund 160 Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Montabaur berichten. 

 

Gemeinsam mit Bürgermeister Edmund Schaaf und dem Ersten Beigeordneten AndreeStein sind sie auf kommunalpolitische Informationsfahrt durch die Verbandsgemeinde gegangen. Auf dem Programm standen große Baustellen wie die Erschließung des Aubachviertels in Montabaur oder die Schulen in Nentershausen, eine Betriebsbesichtigung, eine Waldbegehung und ein Vortrag über Geobasisinformationen.


In der städtebaulichen Lücke zwischen ICE-Bahnhof und altem Bahnhof entsteht ein neues Baugebiet. Bürgermeister Edmund Schaaf (Mitte) informiert auf der Baustelle über die speziellen Herausforderungen des Großprojekts.


2,5 Millionen investieren die Stadt Montabaur und die Verbandsgemeindewerke in die Erschließung des Aubauchviertels. In der städtebaulichen Lücke zwischen ICE-Bahnhof und altem Bahnhof entsteht ein neues Baugebiet. Bürgermeister Edmund Schaaf (Mitte) informierte auf der Baustelle über die speziellen Herausforderungen des Großprojekts.

 

Werkleiter Jürgen Klaeser erläutert den zukünftigen Straßenverlauf.


Hier wird zukünftig eine Straße durch das Aubachviertel führen. Werkleiter Jürgen Klaeser erläuterte den zukünftigen Straßenverlauf.

 

Was nachhaltige Bewirtschaftung konkret heißt erläuterte Steffen Koch (Mitte), Forstbetriebsleiter im Stadtwald Montabaur.


Insgesamt vier kommunale Revierförster sorgen dafür, dass der Wald in der Verbandsgemeinde Montabaur nachhaltig bewirtschaftet wird. Was das konkret heißt, erläuterte Steffen Koch (Mitte), Forstbetriebsleiter im Stadtwald Montabaur. Revierförster Bernhard Kloft führte eine andere Gruppe durch das Forstrevier Eisenbach.

 

Der Erste Beigeordnete Andree Stein (Mitte) und Gerd Müller (r.) von der Gebäudeverwaltung erläuterten die Baupläne.


11,5 Millionen investiert die Verbandsgemeinde Montabaur in ihre Schulen. Die Freiherr-vom-Stein Realschule plus wird derzeit umfassend saniert und erweitert. Der Erste Beigeordnete Andree Stein (Mitte) und Gerd Müller (r.) von der Gebäudeverwaltung erläuterten die Baupläne.

 

Alexander Dupp führte durch den Familienbetrieb und erklärt die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen Fenster.


Viele mittelständische Unternehmen prägen die Wirtschaftslandschaft der Verbandsgemeinde Montabaur. Eines dieser Unternehmen ist die Eisbachtaler Fensterbau GmbH. Alexander Dupp führte durch den Familienbetrieb und erklärte die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen Fenster.

 

Besuch im  Familienferiendorf in Hübingen


Mit einem Besuch im  Familienferiendorf in Hübingen gingen die Informationsfahrten zu Ende. Die geführte Besichtigungstour durch die parkähnliche Anlage einschließlich der Führung durch ein Ferienhaus kam bei den Teilnehmern der Infofahrt gut an. Ein Vortrag über Geobasisinformationen von Werkleiter Jürgen Klaeser rundete das Programm ab.


Hier können Sie eine Gesamtansicht des Berichtes (wie im Wochenblatt der Kalenderwoche 36 erschienen) ansehen bzw. herunterladen: Informationsfahrten der Verbandsgemeinde (PDF-Datei 0,804 MB) und weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)