Parken wieder möglich


Sanierung Tiefgarage Mitte und Konrad-Adenauer-Platz

Die große Baustelle im Herzen von Montabaur geht mit großen Schritten voran. Der Konrad-Adenauer-Platz zeigt in Teilbereichen bereits sein neues Gesicht und der erste Abschnitt der Tiefgarage Mitte wurde jetzt mit 70 Parkplätzen wieder freigegeben.


 

Nach knapp fünf Monaten Bauzeit hat Stadtbürgermeister Klaus Mies den ersten Abschnitt der Tiefgarage Mitte mit 70 Stellplätzen wieder für die Öffentlichkeit und damit zum allgemeinen Parken freigegeben. Im Beisein der Presse und zahlreicher Vertreter der ausführenden Firmen öffnete er symbolisch eine Absperrkette und gab damit die Zufahrt zur Tiefgarage Mitte (durch die Tiefgarage Süd) frei. „Die Parkplätze zeigen sich jetzt im neuen Licht, freundlich hell und mit passender Farbgestaltung.“, erklärte der Stadtchef nicht ohne Stolz. Tatsächlich wurde und wird die Tiefgarage mit ihren insgesamt 180 Parkplätzen komplett saniert: Vom gepflasterten Bodenbelag bis zum Wandanstrich, von der Lüftung bis zum Brandschutz, von der Erhaltung der Bausubstanz bis zur Nummerierung der Stellplätze wird alles erneuert. Die Kosten für die Sanierung der Tiefgarage belaufen sich auf 4,4 Mio. Euro, die Arbeiten sollen bis zum Dezember abgeschlossen sein. Klaus Mies bedankte sich bei den ausführenden Baufirmen für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank ging an Reiner Henritzi, der als Mitarbeiter des städtischen Bauhofs für die Tiefgarage zuständig ist: „Sie sind der gute Geist der Tiefgarage. Ihre guten Ideen und ihr stetes Mitdenken haben uns schon oft voran gebracht und dem Steuerzahler manchen Euro gespart.“, lobte der Stadtchef.


Sanierung Tiefgarage Mitte und Konrad-Adenauer-Platz

Symbolisch öffnete Stadtbürgermeister Klaus Mies eine Absperrkette und gab damit die Zufahrt zum fertig gestellten Bereich der Tiefgarage Mitte frei. (Foto: Klaus-Dieter Häring)


Den ursprünglichen Plan, sowohl die Sanierung der Tiefgarage als auch die Sanierung des Konrad-Adenauer-Platzes in zwei in sich geschlossenen Bauabschnitten abzuwickeln, musste die Projektleitung aus verschiedenen Gründen aufweichen. „Zum Einen hatten wir Probleme mit einem Lüftungsschacht, der durch das Naspa-Gebäude in die Tiefgarage verläuft. Diesen mussten wir schließlich im Innern sanieren, was uns circa vier Wochen gekostet hat.“, erläuterte Thomas Marx, Projektleiter und Fachbereichsleiter Gebäudeverwaltung. „Zum Anderen hat uns das regnerische Wetter im Juni und Juli einen Strich durch die Zeitrechnung gemacht.“ Denn einige der Arbeitsschritte von der Neuabdichtung der Tiefgaragendecke bis zur Aufbringung des Drainbelages auf dem Konrad-Adenauer-Platz können nur bei anhaltend trockener Witterung ausgeführt werden. Er bedankte sich bei den ausführenden Baufirmen, die durch Samstags- und teilweise sogar Sonntagsarbeit einen Teil des Zeitverlusts wieder ausgeglichen hatten. Inzwischen sind einige Flächen auf dem Platz mit dem neuen Oberflächenbelag ausgestattet. „Man kann sich jetzt schon ganz gut vorstellen, wie der Platz einmal aussehen wird.“, sagte Stadtbürgermeister Klaus Mies, der den Platz als künftiges „Schmuckstück der Stadt“ bezeichnete. Die Kosten für die Sanierung des Konrad-Adenauer-Platzes liegen bei rund 1,2 Mio. Euro. Ende des Jahres soll der Platz ganz fertig sein, wenn nicht noch etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt.


Sanierung Tiefgarage Mitte und Konrad-Adenauer-Platz


Ein Wort des Dankes richteten die Verantwortlichen auch an die Anlieger des Konrad-Adenauer-Platzes. „Auch im Namen der Gebäudeverwaltung möchte ich mich bei unseren Nachbarn für die Kooperationsbereitschaft, das Verständnis und die Geduld bedanken. Gerade die Geschäftsleute haben  zumeist sehr flexibel auf die täglich neuen Anforderungen durch die Baustelle reagiert und kreativ improvisiert. Einige von ihnen müssen deutliche Umsatzeinbußen in Kauf nehmen.“, betonte Andree Stein, der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Montabaur. Er hat sein Büro im Rathaus und muss sich täglich neu seinen Weg durch den Baustellen-Dschungel zum Rathaus-Eingang suchen. „Da geht es mir wie vielen Fußgängern auch. Man hört die immer gleiche Frage: Wie komme ich denn jetzt nach …? Aber die meisten nehmen es mit Humor und Gelassenheit.“, so Stein.


Eine dauerhafte Kirmestheke? Ein Planschbecken? Ein UFO-Landeplatz? Gerne spekuliert man in Montabaur darüber, was das runde Etwas mitten auf dem Konrad-Adenauer-Platz werden soll. Die Auflösung: Hier entsteht der neue Treppenabgang zur Tiefgarage Mitte, der großteils von einem Wasserspiel umgeben sein wird.

Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)