Neuer Spielplatz in Elgendorf

 Einweihung des Spielplatzes in Montabaur-Elgendorf „Ri-Ra-Rutsch“ heißt es neuerdings auch in Montabaur-Elgendorf im Neubaugebiet „Verlängerte Südstraße“. Stadtbürgermeister Klaus Mies und Ortsvorsteher Hermann Wolf haben den neuen Spielplatz an der Händelstraße offiziell eröffnet und gleich von einem „Expertenteam“ vom Kindergarten Löwenzahn testen lasten.
 

Im Mittelpunkt des neuen Spielgeländes steht eine große Spielstadt mit Rutsche, Balancierbalken, Wackelbrücke und vielfältigen Klettermöglichkeiten. Daneben gibt es eine Doppelschaukel, eine Vogelnestschaukel, eine Seilbahn, einen Sandkasten und zwei Wipptiere. Der Elgendorfer Ortsbeirat hatte die Geräte ausgesucht: „Das Spielangebot sollte so ausgerichtet sein, dass von den Kleinkindern bis zu den großen Grundschulkindern jeder etwas Passendes findet.“, sagte Ortsvorsteher Hermann Wolf. Zwischen den Spielgeräten befinden sich großzügige Rasenflächen, so dass viel Platz zum Rennen und Toben vorhanden ist. Auch an die Eltern und Begleitpersonen wurde gedacht und zwei Sitzgruppen mit Tischen und Bänken installiert. Die Kinder vom Kindergarten Löwenzahn, die zur Einweihung gekommen waren, machten sich sogleich daran das neue Gelände zu testen. Ihr einmütiges Urteil: „Echt cool!“.


Ortsvorsteher Hermann Wolf, Montabaur-Elgendorf
 

Links im Bild:

Zur Einweihung des neuen Spielplatzes hatte Ortsvorsteher Hermann Wolf ein kleines Fest organisiert mit jeder Menge Luftballons und Donuts.



In seiner Ansprache hob Stadtbürgermeister Klaus Mies die Arbeit des städtischen Bauhofs hervor und lobte das Team um Werner Pehl, das die umfangreichen Vorarbeiten geleistet hatte, und das Engagement von Projektleiter Andreas Marx von der Bauverwaltung. Das Spielplatzteam hatte zunächst das abschüssige Gelände aufgefüllt, begradigt und abgesichert. So entstand eine rund 1.200 Quadratmeter große ebene Fläche, auf der die Mitarbeiter die Sicherheitsbereiche rund um die Spielgeräte anlegten und mit Holzhackschnitzeln polsterten, die Plätze für die Sitzgruppen pflasterten und schließlich

einen umlaufenden Zaun installierten. Die Spielgeräte wurden von der Firma Mohr aus Oberbrechen eingebaut. Alles in allem betrug die Bauzeit nur knappe vier Monate; die Kosten belaufen sich insgesamt auf 58.000 Euro. „ Diese Investition hat sich unbedingt gelohnt. Wir haben ermittelt, dass im Umfeld gut 160 Kinder im Spielplatzalter wohnen. Durch die zentrale Lage hat sich der Spielplatz schon vor der heutigen offiziellen Eröffnung zu einem Treffpunkt im Neubaugebiet „Verlängerte Südstraße“ entwickelt.“ so Klaus Mies. Tatsächlich sprechen die Familien bereits von „unserem Händelplatz.“

Einweihung des Spielplatzes in Montabaur-Elgendorf

Bild oben:

Mit den Kindern freuten sie sich über den neuen Spielplatz in Elgendorf: Stadtbürgermeister Klaus Mies (3. von rechts), Ortsvorsteher Hermann Wolf (5. von links), Andreas Marx (2. von links), Projektleiter der Bauverwaltung, die Beigeordneten und Mitglieder des Stadtrates, Mitglieder des Elgendorfer Ortsbeirats sowie Mitarbeiter des städtischen Bauhofs.




Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)