13. Unternehmergespräch der Verbandsgemeinde Montabaur


13. Unternehmergespräch
der Verbandsgemeinde Montabaur


Perfektes Timing: Gerade rechtzeitig ist das neue Gebäude der Firma Magmapool in Montabaur fertig geworden. So konnte dort das 13. Unternehmergespräch ...




 

 

... der Verbandsgemeinde Montabaur stattfinden, ehe die große Lagerhalle bezogen und damit die freie Fläche belegt wird. Für diese Punktlandung bedankte sich Bürgermeister Edmund Schaaf bei den Gastgebern des Abends, Helga Geller und Dr. Detlev Fey, den Vorständen von Magmapool. Eine große Halle braucht man inzwischen für das Unternehmergespräch, denn es waren rund 150 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft gekommen, um Neuigkeiten aus der Region und einen interessanten Gastvortrag zu hören, ein unterhaltsames Rahmenprogramm zu genießen und vor allem um ausgiebig Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

 

„Ja, es geht der Verbandsgemeinde (VG), der Stadt und den Ortsgemeinden wirtschaftlich sehr gut. Das ist der Verdienst der Unternehmer und ihrer Mitarbeiter hier in der Region. Deshalb stehen Sie alle heute Abend im Mittelpunkt“, begrüßte Bürgermeister Edmund Schaaf die Unternehmer, Mitglieder des Verbandsgemeinderates und die Ortsbürgermeister. Er führte aus, was er mit „wirtschaftlich sehr gut“ meint: Das Gewerbesteueraufkommen in der VG betrug im Jahr 2000 noch 8 Mio. Euro, im Jahr 2015 waren es 40,1 Mio. Euro. Auch die Einnahmen aus der Einkommensteuer sind kräftig gestiegen von 10,8 Mio. Euro in 2000 auf 18,5 Mio. Euro im vergangenen Jahr. Das sei, so der Bürgermeister ein Indiz dafür, dass es nicht nur den Unternehmen, sondern auch den meisten Menschen in der Region gut geht. Entgegen dem Trend in vielen ländlich geprägten Regionen könne sich Montabaur noch über einen beachtlichen Zuzug von jungen Familien freuen. So würden in der Stadt aktuell zwei neue Kindertagesstätten geplant oder gebaut, um den steigenden Betreuungsbedarf zu decken, in Heiligenroth, Neuhäusel und Welschneudorf werden die Kitas aus diesem Grund erweitert. Ein gutes Angebot an Schulen und Kindergärten sei auch für die Unternehmen wichtig, wenn sie neue Mitarbeiter anwerben oder halten wollen, so Schaaf. „Der Standort ist offensichtlich attraktiv für Unternehmen. Es gibt immer Dynamik.“ Als Beispiele nannte er den Spatenstich der Firma Blum in der Kesselwiese in Montabaur, den neuen Firmensitz von AMS Möbel, den Baubeginn für Gebäude 9 im ICE-Park, das erweiterte Logistikzentrum von Heinen + Löwenstein in der Augst sowie die rasante Entwicklung im neuen Stadtteil Quartier Süd. Ein Zeichen für Dynamik und Innovation seien auch die Auszeichnungen, die die Firmen Münz, Stephan Medizintechnik und Magmapool unlängst erhalten haben.

 

Dass sein Unternehmen Magmapool tatsächlich ausgezeichnete Leistungen erbringt, stellte der Hausherr Dr. Detlev Fey in seiner Firmenpräsentation dar. Magmapool bietet seinen Kunden - große Unternehmen aus den Bereichen Banken, Automobil oder Versicherungen - Prämiensysteme für Mitarbeiter und Kunden an. Dabei beinhaltet das Angebot von Magmapool nicht nur eine entsprechende Software und Prämienportale sondern auch den Einkauf und der Versand der Prämien selbst. „Wir haben rund 4.000 verschiedene Prämien im Angebot – von der Kino-Karte über den modernen Fernseher bis hin zu kleinen und großen Reisen oder einer Harley Davidson“, beschreibt Fey sein Kerngeschäft. Er hatte das Unternehmen 2003 gegründet. Inzwischen hat Magmapool 44 Mitarbeiter und verschickt pro Jahr gut 120.000 Prämien im Auftrag seiner Kunden an deren Kunden oder Mitarbeiter. Neben der neuen Firmenhalle im Gewerbegebiet Alter Galgen gibt es noch einen Standort in der Bahnallee. „Unser Philosophie ist es, autark zu sein“, beschreibt Dr. Fey sein Erfolgsrezept. Von der Software-Entwicklung und Kundebetreuung über ein eigenes Reisebüro, Lager und Versandzentrum betreibt er alles aus eigner Hand.

 

Trotz einer schweren Erkältung ließ es sich Dr. Andreas Nick, der Fachreferent des Abends; nicht nehmen, seinen Vortrag zu halten zum Thema „Zukunft der Digitalisierung – Was kommt da auf uns zu?“. Dr. Nick ist Mitglied des Bundestages und arbeitet dort unter anderem im Ausschuss für digitale Agenda mit. Europa, vor allem Deutschland, sei bei der ersten Halbzeit der Digitalisierung nur unter „ferner liefen“ dabei gewesen. Große Konzerne wie Apple, Google, Amazon, Microsoft oder Facebook hätten hier den Takt vorgegeben. Nun gelte es in der zweiten Halbzeit den Anschluss zu behalten. „Alles, was im Leben und vor allem in den Unternehmen digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert werden. Es wird nur noch wenige Bereiche geben, wo der Mensch besser arbeitet als die Maschine“, beschrieb Dr. Nick die Zukunftsszenarien. Auch Berufe wie Ärzte oder Rechtsanwälte würden davon betroffen. Für die Unternehmen gelte es, diese Chance zu nutzen, sich zu profilieren und ständig an einer Weiterentwicklung der eigenen Digitalisierung zu arbeiten. Für eine ländliche Region wie den Westerwald bringen die neuen Technologien aber auch viele Chancen, ist Dr. Nick überzeugt. Als Beispiele nannte er die Mobilität und selbstfahrende Autos, die Telemedizin oder auch die digitale Bildung, bei der Basiswissen über Portale wie You-Tube vermittelt werden könnten und so ein weltweites Studium ermöglicht würde. „Wir alle sollten die Entwicklungen beobachten und unsere Chancen nutzen“, forderte Dr. Nick sein Publikum auf.


 

 Die Akteure des 13. Unternehmergesprächs: (v.l.) das Musik-Duo Markus Kaffine und Sarah Pfaff, Bürgermeister Edmund Schaaf, Helga Geller und Dr. Detlev Fey von Magmapool und Dr. Andreas Nick (MdB)

Die Akteure des 13. Unternehmergesprächs: (v.l.) das Musik-Duo Markus Kaffine und Sarah Pfaff, Bürgermeister Edmund Schaaf, Helga Geller und Dr. Detlev Fey von Magmapool und Dr. Andreas Nick (MdB)

 

Souverän und mit sichtlicher Freude führte Bürgermeister Edmund Schaaf  durch das Programm.

Souverän und mit sichtlicher Freude führte Bürgermeister Edmund Schaaf durch das Programm.

 

Der Hausherr und Gastgeber des Abends: Dr. Detlev Fey, Vorstand von Magmapool

Der Hausherr und Gastgeber des Abends: Dr. Detlev Fey, Vorstand von Magmapool

 

Dr. Andreas Nick referierte fachkundig zum Thema Digitalisierung

Dr. Andreas Nick referierte fachkundig zum Thema Digitalisierung

 

Sarah Pfaff und Markus Kaffine begeisterten das Publikum mit ihren musikalischen Darbietungen.

Sarah Pfaff und Markus Kaffine begeisterten das Publikum mit ihren musikalischen Darbietungen.

 

In lockerer Atmosphäre kommt man schnell ins Gespräch.

In lockerer Atmosphäre kommt man schnell ins Gespräch.

 

Die neue Halle von Magmapool bot einen idealen Rahmen für das Unternehmergespräch.

Die neue Halle von Magmapool bot einen idealen Rahmen für das Unternehmergespräch.

 

 

Übersicht
Originalgröße
 
_SG59046.jpg
_SG59046.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59079.jpg
_SG59079.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59094.jpg
_SG59094.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59107.jpg
_SG59107.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59109.jpg
_SG59109.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59112.jpg
_SG59112.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59116.jpg
_SG59116.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59118.jpg
_SG59118.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59125.jpg
_SG59125.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59129.jpg
_SG59129.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59132.jpg
_SG59132.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59137.jpg
_SG59137.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59138.jpg
_SG59138.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59139.jpg
_SG59139.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59140.jpg
_SG59140.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59145.jpg
_SG59145.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59147.jpg
_SG59147.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59150.jpg
_SG59150.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59154.jpg
_SG59154.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59155.jpg
_SG59155.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59156.jpg
_SG59156.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59166.jpg
_SG59166.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59167.jpg
_SG59167.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59210.jpg
_SG59210.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59238.jpg
_SG59238.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59260.jpg
_SG59260.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59271.jpg
_SG59271.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59292.jpg
_SG59292.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59317.jpg
_SG59317.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59330.jpg
_SG59330.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59336.jpg
_SG59336.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59345.jpg
_SG59345.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59352.jpg
_SG59352.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59355.jpg
_SG59355.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59357.jpg
_SG59357.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59359.jpg
_SG59359.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59364.jpg
_SG59364.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59370.jpg
_SG59370.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59373.jpg
_SG59373.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59374.jpg
_SG59374.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59382.jpg
_SG59382.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59390.jpg
_SG59390.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59393.jpg
_SG59393.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59398.jpg
_SG59398.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59399.jpg
_SG59399.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59400.jpg
_SG59400.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59401.jpg
_SG59401.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
_SG59402.jpg
_SG59402.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Unternehmergespräch_1_web.jpg
Unternehmergespräch_1_web.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Unternehmergespräch_6_web.jpg
Unternehmergespräch_6_web.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
     
     
 
 
 


















































Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)