Adelheid Siemes erhält Verdienstmedaille des Landes


Adelheid Siemes erhält Verdienstmedaille des Landes

Seit über 35 Jahren engagiert sich Adelheid Siemes für die Dorfgemeinschaft von Simmern.




 

Für ihren großen Einsatz erhielt sie nun aus den Händen von Präsident Dr. Ulrich Kleemann die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. „Ihnen merkt man wirklich die Freude am ehrenamtlichen Engagement an. Sie bleiben immer die gute Seele der Simmerner Gemeinde“, sagte Präsident Dr. Ulrich Kleemann im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde, an der auch Beigeordneter Willi Wirges und Ortsbürgermeister Jörg Haseneier teilnahmen.

 

Nachdem Adelheid Siemens in den Pfarrgemeinderat gewählt wurde, begann ihr ehrenamtliches Engagement für die Pfarrgemeinde Simmern. Sie wurde Vorsitzende des Liturgiekreises und bereitete als Katechetin die Kinder der Gemeinde auf den Empfang der ersten heiligen Kommunion vor. Mit ihren Gemeindemitgliedern sorgte Adelheid Siemes im Jahr 1993 dafür, dass die Flüchtlinge aus Bosnien ein warmes und gemütliches Zuhause erhielten und sich in Simmern gut aufgenommen fühlten.

 

Seit 1980 organisiert Adelheid Siemes die Sternsinger-Aktion in Simmern. Sie teilt die Gruppen ein und betreut und motiviert die Kinder und Jugendlichen. Besonders viel Freude macht ihr das Anpassen und Nähen der Kleidung für die Sternsinger. Mit großer Leidenschaft schneidert Adelheid Siemes immer neue Kreationen aus alten Laken und Gardinen der Dorfgemeinschaft. Der Erfolg einer solch liebevoll organisierten Aktion blieb nicht aus. Aufgrund eines gewonnenen Wettbewerbs mit anderen Sternsingergruppen des Bistums Limburg besuchten die Simmerner Sternsinger 1996 den damaligen Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl in Bonn. In den Jahren 1980 bis 2015 sammelten die Sternsinger rund 84.000 Euro für Kinderprojekte in der Dritten Welt.

 

Auch die Planung der Messdiener-Dienste liegt seit 1980 ebenfalls in den Händen von Adelheid Siemes. Sie stimmt sich mit den Messdiener-Gruppen ab und wirbt bei Eltern und Kindern für die Beteiligung an Gottesdiensten.

 

Über die Pfarrgemeinde hinaus engagiert sich Adelheid Siemes im Seniorenheim Simmern. Seit vielen Jahren findet jeden Monat im Seniorenheim ein Gottesdienst mit Krankenkommunion statt. Hier spricht Adelheid Simes die Senioren an und lädt sie zur Feier ein. Für die Bettlägerigen nimmt sie sich nach der Feier Zeit. Sie bereitet Besuche vor, liest Geschichten vor und hinterlässt kleine Aufmerksamkeiten. Feierlichkeiten der Ortgemeinde für Senioren gestaltet und organisiert Adelheid Siemes aktiv mit.

 

Adelheid Siemes kümmerte sich zudem jahrelang um die Sauberkeit im Dorfgemeinschaftshaus „Haus Siebenborn“ sowie die Räume der Pfarrgemeinde und der Pfadfinder im Gemeindehaus.

 

Für ihr großes ehrenamtliches Engagement erhält Adelheid Siemes (links) die Verdienstmedaille des Landes von Präsident Dr. Ulrich Kleemann (rechts).


Für ihr großes ehrenamtliches Engagement erhält Adelheid Siemes (links) die Verdienstmedaille des Landes von Präsident Dr. Ulrich Kleemann (rechts).





zurück

Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)