22 neue Feuerwehrleute ernannt

Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur wachsen weiter - Basiswissen rettet Leben und ist zugleich Selbstschutz

„Herzlich willkommen in der Feuerwehr, ich ernenne Sie zum Feuerwehrmann. Schön, dass Sie uns unterstützen.“




 


22 neue Feuerwehrleute ernannt

 

Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur wachsen weiter -

Basiswissen rettet Leben und ist zugleich Selbstschutz

 

„Herzlich willkommen in der Feuerwehr, ich ernenne Sie zum Feuerwehrmann. Schön, dass Sie uns unterstützen.“ Andree Stein, Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur, war sichtlich stolz, dass die Feuerwehren in Montabaur weiteren Zuwachs aus den eigenen Reihen erhalten. 26 Teilnehmer davon 22 aus den Feuerwehreinheiten der VG Montabaur, haben es geschafft: Nach zweijähriger Grundausbildung mit abschließendem fünfwöchigen Intensivkurs legten sie am vergangenen Samstag ihre Prüfung zum Feuerwehrmann ab – und bestanden alle. Das ist nicht selbstverständlich, wie der verantwortliche Lehrgangsleiter der VG Montabaur, Michael Hainze, aus seiner langjährigen Erfahrung weiß. Die Prüfungsaufgaben haben es in sich, denn neben einsatztechnischen Grundlagen werden auch die Rechten und Pflichten für Feuerwehrangehörige, und vieles weitere mehr, vermittelt. Geprüft wird in einem theoretischen und einem praktischen Teil. Das erfordert auch von den Ausbildern ein hohes Maß an Konzentration. Hainze dankte daher auch den Ausbildern vom Westerwaldkreis, Carsten Stach und Jörg Klingeberg, sowie den Ausbildern der VG Montabaur, Florian Neuroth, Felix Klinger, Steve Olig, Michael Ferdinand, Ralf Kuhnes, Christian Becker, Jan Linke und Jürgen Tuszick, die ihn tatkräftig unterstützen. Und die neuen Feuerwehrmänner selbst: Sie nahmen stolz ihre Urkunde entgegen, die als Beweis dafür dient, dass sie wissen, was im Ernstfall zu tun ist. Ein beruhigendes Gefühl!

 

Ernennung zum Feuerwehrmann:

Sven Schumacher, Nick Barbanus (Montabaur); Elias Müller, Simon Heibel (Nentershausen); Christian Wüst, Tom Becker, Philipp Jung (Heiligenroth); Marc Stillger (Elgendorf); Eric Ortseifen (Nomborn); Tobias Rörig (Holler); Maximilian Wottke (Girod); Thomas Scharnota, Timo Hoffeller, Konstantin Schwickert (Kadenbach); Timo Steigerwald (Ruppach-Goldhausen); Udo Schmitt (Görgeshausen); Yannick Saal, Leon Rosswinkel, Nicola Keul, FabianTraupe (Eitelborn); Niklas Höhn (Nomborn), Christian Schuster (Simmern)

 

Die Ausbildung geht zu Ende: Die neuen Feuerwehrleute und ihre Ausbilder haben intensiv gearbeitet – und trotzdem viel Spaß dabei gehabt. (Bilder: Ingrid Ferdinand)

 

Nach den erfolgreichen Prüfungen ernannte der Erste Beigeordnete Andree Stein die frischgebackenen Feuerwehrleute.

 











zurück


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150
  Info@montabaur.de

 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr

Bürgerbüro
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 123    
Fax (0 26 02) 126 - 315
Buergerbuero@montabaur.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo - Mi

08.00 - 16.00 Uhr
Do

09.00 - 18.00 Uhr
Fr

08.00 - 12.30 Uhr

Standesamt
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Öffnungszeiten Standesamt:
Mo - Mi

08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Do

09.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Fr

08.00 - 12.30 Uhr