Werner Kühnen feierte 50-jähriges Dienstjubiläum



Werner Kühnen feierte 50-jähriges Dienstjubiläum



 



Ein außergewöhnliches Dienstjubiläum feierte Werner Kühnen am 1. April: Seit fünf Jahrzehnten ist er im Öffentlichen Dienst beschäftigt. Erstmals in der 40-jährigen Geschichte der Verbandsgemeinde Montabaur erhielt ein Mitarbeiter eine Dankurkunde des Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz für ein goldenes Dienstjubiläum. 


 

1962 als Heinrich Lübke Bundespräsident und Konrad Adenauer Bundeskanzler waren, sich niemand in Deutschland die Erstausstrahlung des Fernsehkrimis von Francis Durbridge „Das Halstuch“ entgehen lassen wollte, die Rolling Stones gegründet und die Beatles ihre erste Schallplatte aufnahmen, hat Werner Kühnen eine Verwaltungslehre bei der Stadt Rees am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen begonnen. Nach dreijähriger Lehrzeit und erfolgreicher Prüfung wurde er zum Stadtassistentenanwärter zur Anstellung ernannt und begann damit seine Ausbildung zum Beamten im mittleren Dienst. Als zielstrebiger Jungbeamter zog er 1969 in den Westerwald, um in den Dienst zur Bürgermeisterei Eitelborn / Neuhäusel zu wechseln. 1972, im Gründungsjahr der Verbandsgemeinde Montabaur, wurde Werner Kühnen zur Verbandsgemeindeverwaltung versetzt. Als Hauptsachbearbeiter im Bereich Haushalts- und Rechnungswesen leistete er in der Gründungszeit der Verbandsgemeinde wichtige Aufbauarbeit. Um sich beruflich weiter zu qualifizieren, legte er 1973 die Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst der Kommunalverwaltung ab. Zusätzlich absolvierte er von 1975 bis 1978 ein Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Rheinland-Pfalz und schloss dieses mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab. Ab April 1978 leitete er das damals neu eingerichtete Rechnungsprüfungsamt. Mit Beginn des Jahres 1983 übernahm er die Leitung des Ordnungs- und des Sozialamtes. Von Dezember 1997 bis Februar 2002 war Werner Kühnen büroleitender Beamter und führte während dieser Zeit den Fachbereich Zentrale Dienste. Ab März 2002 übernahm er den Fachbereich Finanzen und Kasse, dessen Leiter er noch heute ist. In einer kleinen Feierstunde würdigte Bürgermeister Schaaf die besonderen Verdienste des langjährigen Mitarbeiters.  „Mit herausragendem persönlichem Engagement hat Werner Kühnen in den letzten Jahren federführend die Umstellung des kommunalen Haushaltsrechts auf die Doppik (doppelte Buchführung in Konten) geleitet. Mit der Umsetzung des umfassenden Reformpakets hat er Grundlagen für das Finanz- und Rechnungswesen der Verbandsgemeinde geschaffen, die voraussichtlich noch in den nächsten Jahrzehnten bestand haben werden.“, so Bürgermeister Schaaf.

 

Bildunterschrift: Herzlichen Glückwunsch zum 50-jährigen Dienstjubiläum! Dem Jubilar Werner Kühnen (2.v.r.) gratulierten Bürgermeister Schaaf (2.v.l.), Personalserviceleiter Roland Zöller(1.v.l.) und Personalratsmitglied Bernd Neuroth.


Herzlichen Glückwunsch zum 50-jährigen Dienstjubiläum! Dem Jubilar Werner Kühnen (2.v.r.) gratulierten Bürgermeister Schaaf (2.v.l.), Personalserviceleiter Roland Zöller(1.v.l.) und Personalratsmitglied Bernd Neuroth.

 






Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)