Lea Minnig ist das neue Sprachrohr der Jugendfeuerwehren


Lea Minnig ist das neue Sprachrohr der Jugendfeuerwehren

Die Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur haben in Lea Minnig eine neue Jugendsprecherin gefunden.



 


Sie löst Katharina Rörig ab, die nach Vollendung ihres 21. Lebensjahres nicht mehr zur Wahl antreten durfte. Jannik Biebricher und Philipp Nauroth wurden zu Stellvertretern gewählt, die Lea Minnig bei ihren vielfältigen Aufgaben künftig unterstützen werden.


13 Jugendfeuerwehren hat die Verbandsgemeinde Montabaur, dort bereiten sich 18 Mädchen und 108 Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren auf ihren Einsatz in der freiwilligen Feuerwehr vor. Bis es soweit ist werden sie von den örtlichen Jugendwarten behutsam an das Ehrenamt herangeführt. Dazu gehören auch die administrativen Arbeiten, die ein Jugendsprecher übernimmt. Mindestens 14 Jahre alt muss die Nachwuchskraft dafür sein, derzeit haben fünf Jugendfeuerwehren einen Jugendsprecher. Sie wählen dann in einem Jugendforum einen Vertreter, der ihnen innerhalb der Verbandsgemeinde vorsteht. Lea Minnig von der Feuerwehr Niederelbert hatte sich zur Wahl gestellt und wurde einstimmig bestätigt. Sie ist damit künftig das Bindeglied zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite und Jugendwart Uwe Rörig sowie der Wehrleitung auf Verbandsgemeinde-Ebene auf der anderen Seite. Sie vertritt zusätzlich die Interessen der Verbandsgemeinde –Jugendfeuerwehr bei der Kreisjugendfeuerwehr Westerwald. Erste finanzielle Verantwortung übernehmen Minnig und ihre Stellvertreter Biebericher (Nentershausen) und Nauroth (Niederelbert) auch: Der Etat des Fördervereins der Jugendfeuerwehr sieht einen Posten vor, über den die Jugendsprecher frei verfügen können. Er dient der Organisation und Durchführung von vielen Freizeitaktivitäten, zum Beispiel eines Zeltlagers.


Lea Minnig (5.v.l.) vertritt künftig als Jugendsprecherin die Belange der Jugendfeuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur. Als ihre Stellvertreter wurden Philipp Nauroth (3.v.l.) und Jannik Biebricher (6.v.r.) gewählt. Die bisherige Jugendsprecherin, Katharina Rörig (l.), stellte sich nicht mehr zur Wahl.


Lea Minnig (5.v.l.) vertritt künftig als Jugendsprecherin die Belange der Jugendfeuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur. Als ihre Stellvertreter wurden Philipp Nauroth (3.v.l.) und Jannik Biebricher (6.v.r.) gewählt. Die bisherige Jugendsprecherin, Katharina Rörig (l.), stellte sich nicht mehr zur Wahl.









zurück


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150
  Info@montabaur.de

 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr

Bürgerbüro
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Telefon (0 26 02) 126 - 123    
Fax (0 26 02) 126 - 315
Buergerbuero@montabaur.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo - Mi

08.00 - 16.00 Uhr
Do

09.00 - 18.00 Uhr
Fr

08.00 - 12.30 Uhr

Standesamt
Konrad-Adenauer-Platz 8
56410 Montabaur
Öffnungszeiten Standesamt:
Mo - Mi

08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Do

09.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Fr

08.00 - 12.30 Uhr