Innenstadt von Montabaur trotz Baustelle erreichbar



Innenstadt von Montabaur trotz Baustelle erreichbar


Seit Anfang November ist ein Teilstück der Eschelbacher Straße gesperrt. Davon betroffen ist auch der Verkehrskreisel Alleestraße / Bahnhofstraße, der während der Bauphase ...



 

... nur halbseitig befahren werden kann. Der Verkehr wird hier durch eine mobile Ampelanlage gesteuert. Es gibt eine weiträumige und eine innerörtliche Umleitung, die beide durchgängig beschildert sind. „Wir stellen fest, dass die Umleitungen gut angenommen werden und das befürchtete Verkehrschaos ausgeblieben ist“, so Bürgermeister Edmund Schaaf. „Die Innenstadt ist von allen Himmelsrichtungen her gut zu erreichen.“

 

Hier die Umleitungen im Detail:


Plan


 

Die Eschelbacher Straße wird vom Verkehrskreisel Alleestraße / Bahnhofstraße für voraussichtlich weitere drei Monate komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Im Kreisel selbst wird zunächst bis Ende des Jahres die westliche Hälfte (Richtung Eschelbach) und dann voraussichtlich im Januar für weitere vier Wochen die östliche Hälfte gesperrt. Die jeweils andere Kreiselhälfte kann einspurig durchfahren werden.

Die Umleitungen im Einzelnen:

 

Weiträumige Umfahrung: Wer über die L318 aus Richtung Limburg nach Montabaur kommt, wird auf die B49 Richtung Koblenz geleitet und kann über die Abfahrt Holler / Krankenhaus und die Peterstorstraße in die Innenstadt gelangen. Die Umleitung Richtung Wirges erfolgt weiter über die B49 und dann über die Abfahrt Horressen nach Eschelbach.

 

Innerörtliche Umleitung: Innerhalb der Stadt wird der Verkehr vom Verkehrskreisel Alleestraße / Allmannshausen (K82) über die Straße Allmannshausen und die Bahnallee bis zum Verkehrskreisel Bahnallee / Eschelbacher Straße geführt – und umgekehrt. Es besteht die Möglichkeit, über den Fürstenweg und die Freiherr-vom-Stein-Straße zu den Parkhäusern im Zentrum der Stadt zu gelangen.

 

Vor Ort: Die Tiergartenstraße und der obere Teil der Bahnhofstraße (ab Altem Bahnhof) werden zu Sackgassen und können nur bis zum Baustellenbereich befahren werden. Da der Verkehrskreisel Alleestraße / Bahnhofstraße jeweils halbseitig gesperrt wird, muss der Verkehr einspurig durch die jeweils andere Kreiselhälfte geführt werden. Dazu werden mobile Ampelanlagen aufgestellt: In der Bahnhofsstraße etwa in Höhe des Zebrastreifens und in der Alleestraße in Höhe der Einfahrt zum Parkplatz Discounter Netto und Drogeriemarkt Rossmann. Diesen Parkplatz können Fahrzeuge während der gesamten Bauphase nur in Richtung (obere) Bahnhofstraße verlassen. Der Parkplatz zum Gastronomiebetrieb Roundabout kann nur von der Bahnhofstraße her angesteuert werden.

 

Busse: Die Bushaltstelle „Bahnhofstraße“ wird für die Dauer der Baumaßnahmen aufgehoben, weil die Linienbusse eine andere Route nehmen, um den Baustellenbereich zu umfahren. Als Ersatz stehen die Haltestelle „Konrad-Adenauer-Platz“ oder ICE-Bahnhof“ zur Verfügung.

 

Alle Umleitungen sind umfassend ausgeschildert!





zurück


Kontakt

  Verbandsgemeindeverwaltung
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 0    
  Fax (0 26 02) 126 - 150

  Info@montabaur.de

  Bürgerbüro
  Konrad-Adenauer-Platz 8
  56410 Montabaur
  Telefon (0 26 02) 126 - 123    
  Fax (0 26 02) 126 - 315

  Buergerbuero@
  montabaur.de

 
 Öffnungszeiten:
 Mo - Mi
 
 08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 16.00 Uhr
 Do  08.00 - 12.30 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
 Fr  08.00 - 12.30 Uhr
 (Bürgerbüro durchgehend)